Freiburg

Freiburg: Asyltouristin aus Italien

stadtbahnbruecke-freiburg-bahnhof-colourbox
Written by BSF

(Freiburg) Die Bundespolizei kontrollierte am Montagmorgen eine Frau am Freiburger Hauptbahnhof, die sich nicht ausweisen konnte. Eine Recherche in europäischen Rechnersystemen ergab, dass es sich wohl um eine 25-jährige Staatsbürgerin aus Nigeria handelte, die seit 3 Jahren in Italien lebt. Dort hatte die Frau auch einen Asylantrag gestellt. Mit dem Ergebnis des Asylantrags wenig zufrieden, reiste sie – nach eigenen Angaben – über die Schweiz nach Deutschland, um auch hier einen Asylantrag zu stellen.

Die 25-jährige wurde an die Landeserstaufnahmestelle für Asylbewerber verwiesen, eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz gefertigt.

About the author

BSF

Leave a Comment