Freiburg-Umland

Efringen-Kirchen: Schwerer Unfall auf der Autobahn A5 am Rosenmontag

verkehrsunfall-efringen-kirchen-a5-polizei
Written by BSF

Am frühen Rosenmontag (12.2.2018) ereignete sich auf der Autobahn A5 bei Efringen-Kirchen ein schwerer Auffahrunfall. Kurz vor 7 Uhr verließ ein LKW seine Warteposition (grenzübertrittsbedingt) auf dem Standstreifen. Der Fahrer des Lkws wechselte über beide Fahrstreifen auf die Überholspur, – ohne allerdings auf den von hinten kommenden Verkehr zu achten.

Sprinter konnte nicht mehr ausweichen

Ein herannahender Spinter erkannte die Situation zu spät und fuhr mit voller Wucht in den Auflieger. Der Kleintransporter vom Typ Sprinter wurde dabei vollkommen zerstört. Der 30-jährige Fahrer konnte sich wie durch ein Wunder selbst aus dem Fahrzeugwrack befreien, – erlitt aber schwere Verletzungen und wurde nach notärztlicher Versorgung vom Rettungsdienst in eine Klinik verbracht.

Ob der Fahrer des Transporters möglicherweise eingeschlafen war, müssen die Ermittlungen ergeben. Ein Kran- und Abschleppwagen wurden zur Beseitigung der Sprinter-Reste benötigt. Der Sattelzug konnte noch an der Unfallstelle wieder fahrtüchtig gemacht werden und steuerte eine Werkstatt an. Die Autobahnmeisterei hatte alle Hände voll zu tun, die großräumig verteilten Reste von der Autobahn aufzulesen und die Fahrbahn zu reinigen. Die A5 Richtung Süden war bis kurz nach 11 Uhr gesperrt. Erhebliche Verkehrsbehinderungen und Staus waren die Folge. An der Anschlußstelle Efringen-Kirchen wurde der Verkehr ausgeleitet.

Foto: Polizei

About the author

BSF

Leave a Comment