Freiburg-Umland

Offenburg: Tabletten in der Unterhose geschmuggelt und aufgeflogen

tabletten-schmuggel-subutex-pixabay-2
Written by BSF

In seinen Augen hatte ein 29-jähriger Deutscher die in Frankreich gekauften Tabletten gut versteckt, nämlich in seiner Unterhose. Nichtsdestotrotz fiel er bei einer Kontrolle in einem Nahverkehrszug der Bundespolizei auf, die die unerlaubt aus Frankreich in die Bundesrepublik eingeschmuggelten Subutex-Tabletten in der Unterhose aufspürten. Ein Rezept konnte der junge Mann nicht für die Tabletten, die als Drogenersatzstoff gelten, vorweisen.

Subutex beschlagnahmt

Die Tabletten wurden beschlagnahmt, der Zoll hat ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Der in Subutex enthaltene Wirkstoff Buprenorphin wird wie Methadon in der Drogenersatz-Medizin verwandt, ist eigentlich ein stark wirksames Schmerzmittel (Analgetikum) aus der Gruppe der Opioide. Es wird in Deutschland überwiegend als Substitutionsmittel für Opium-Abhängige verwendet und fällt unter das Betäubungsmittelgesetz. In Baden-Württemberg gibt es einen großen Schwarzmarkt für das Mittel, da es in Frankreich leichter bezogen werden kann als in Deutschland. Während es in Frankreich für einen Euro mit einfachem Rezept in Apotheken erhältlich ist, liegt der Schwarzmarktpreis in Deutschland bei ca. 10-30  Euro pro Tablette. Beamte des Zolls und der Bundespolizei greifen regelmäßig Drogenschmuggler mit kleineren oder größeren Mengen der Substanz im Grenzraum auf. Zollfahnder hatten in 2015 auch in Norddeutschland Schmuggler mit Ware im Wert von über 1 Mio Euro aufgegriffen.

About the author

BSF

Leave a Comment