Freiburg

Freiburg: Mit Gullydeckel Schaufenster eingeschmissen und Handtaschen geklaut

Gullydeckel Freiburg Kaiser-Joseph-Straße
Written by BSF

Zwei männliche Täter haben in der Nach von Donnerstag auf Freitag (24.11.2017) gegen Mitternacht einen Gullydeckel benutzt, um eine Schaufensterscheibe eines Modehauses auf der Kaiser-Joseph-Straße in Freiburg einzuwerfen. Anschließend drangen sie in das Gebäude ein und entwendeten hochwertige Handtaschen.

Pech für die Täter I

Bei der Tat wurden die beiden Männer allerdings von zwei Zeuginnen beobachtet: Eine 54-jährige Zeugin und deren 15-jährige Tochter konnten den Vorgang beobachten und auch sehen, dass die Tatverdächtigen Richtung Wasserstraße flüchteten. In der Nähe einer Tiefgarageneinfahrt auf der Wasserstraße stürzte einer der beiden vermeintlichen Einbrecher. Die Zeuginnen verloren die beiden danach aus den Augen.

Pech für die Täter II ?

Kurz danach wurden zwei 20-jährige Männer in der Notfallaufnahme in Freiburg vorstellig und wiesen Verletzungen auf, die mit dem Vorgang in Zusammenhang gebracht werden könnten, wie ein zur gleichen Zeit in der Klinik befindlicher Polizeibeamter erkannte.

Die beiden ohnehin polizeilich bekannten Männer wurden einer Kontrolle unterzogen und Spuren wurden gesichert. Die Auswertung und ein Vergleich mit am Tatort gefundenen Spuren läuft aktuell noch.

Foto: pixabay

 

 

About the author

BSF

Leave a Comment