Deutschland

Stuttgart: Nackte Aktivisten demonstrieren gegen Pelze bei Breuninger

Splitterfasernackt demonstrieren Aktivisten vor Breuninger
Written by BSF

5 (bis auf die Schuhe) nackte Aktivisten demonstrierten in der Stuttgarter Innenstadt, um zu erreichen, dass das Kaufhaus Breuninger seine Haltung zum Verkauf von echten Pelzen überdenkt. Aus Sicht der Demonstranten ist „Breuninger eines der letzten Kaufhäuser, das mit dem Quälen und Töten von Pelztieren Profite macht“, monierte Jan Peifer, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Tierschutzbüros e.V.

Die Aktion dauerte bei Temperaturen kurz über Null Grad ca. 30 Minuten und wurde mit einem Plakat „Lieber nackt als mit Pelz“ unterstützt. Mit der Demonstration soll eine bundesweite Aktion eingeläutet werden. Moniert werde u.a., dass Breuninger Kunden teilweise nicht oder bewusst falsch über die Herkunft der Pelze informiere. Die Demonstranten möchten erreichen, dass Breuninger in der Zukunft keine echten Pelze mehr verkauft, da Füchse, Nerze oder Marderhunde in engen Käfigen gehalten werden und einige noch leben würden, wenn das Fell abgezogen wird.

Für die nächsten Tage hat man noch folgende Folgeaktionen angesetzt, jeweils in der Nähe des Breuninger-Eingangs:

  • Stuttgart, 18.11.2017, Pressetermin 11:30 Uhr
  • Karlsruhe, 20.11.2017, Pressetermin 12:00 Uhr
  • Freiburg, 21.11.2017, Pressetermin 12:00 Uhr
  • Reutlingen, 23.11.2017, Pressetermin 12:00 Uhr
  • Sulzbach/Taunus, 27.11.2017, Pressetermin 12:00 Uhr
  • Düsseldorf, 28.11.2017, Pressetermin 12:00 Uhr
  • Erfurt, 29.11.2017, Pressetermin 12:00 Uhr

Ob die Demonstranten bei ihrer Aktion Lederschuhe trugen, ist nicht überliefert.

 

Foto: obs/Deutsches Tierschutzbüro

About the author

BSF

Leave a Comment