Freiburg-Umland

Waldkirch: Scherenschleifer mit Stundenlohn von knapp 1200 Euro – Schnäppchen der besonderen Art

Polizei Freiburg Marihuana
Written by BSF

Die Polizei wurde von einer älteren Dame aus Kollnau bei Waldkirch über einen Vorfall der besonderen Art informiert. Ein Mann hatte Anfang April mittags an ihrer Haustür geklingelt und ihr angeboten, Scheren, Messer und ähnliches Schleifbares zu schleifen und zu schärfen. Dies würde er in einem Wagen vor der Tür erledigen. Sie übergab ihm mehrere Messer und Scheren, die er dann an seinem vor der Haustür stehenden Wagen schliff. Allerdings wurde wohl keine verbindliche Absprache über die preisliche Vergütung der Dienstleistung getroffen.

Nach ca. 20 Minuten Tätigkeit verlangte der Scherenschleifer dann ca. 400 Euro von der Dame. Aktuell wird geprüft, ob dem Mann überhaupt ein strafrechtlich relevanter Vorwurf gemacht werden kann oder ob Wucher vorliegt. Umgerechnet hätte der Dienstleister somit einen Stundenlohn von knapp 1200 Euro verlangt.

Der Mann war groß, schlank und von hagerer Figur mit eingefallenen Wangen. Auf dem Kopf trug er eine flache Mütze. Genutzt wurde ein silberfarbener Mercedes Kombi.

Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang davor, sich auf solche Haustürgeschäfte ohne verbindliche Preisabsprache, möglichst vor Zeugen, einzulassen. Fahrender betrügerische Anbieter dieser Zunft suchen sich auch gerne ältere Opfer für ihre Dienstleistungen aus, die dann überteuert in Rechnung gestellt werden. Häufig bezahlen dann die Opfer aus Scham- oder Schuldgefühl und melden sich erst später bei der Polizei. Hilfreich sei auch das Notieren von Autokennzeichen in dem Zusammenhang. Wer Ähnliches erlebt hat oder sachdienliche Hinweise geben kann, möge sich bei der Polizei in Waldkirch melden: Tel. 07681-4074-0

About the author

BSF

Leave a Comment