Freiburg

Freiburg: Teure 2 Euro: Rentner tauscht Kleingeld und wird um 100 Euro auf Friedhof beklaut

2 Euro Rentner beklaut
Written by BSF

Manche Zeitgenossen lassen den Respekt vor dem Alter vermissen: Am Vormittag des 11.3.2017 fragte ein bislang unbekannter Mann einen 84-jährigen Rentner, der sich auf dem Rückweg vom Friedhof befand, im Bereich der Fichtenstraße, ob dieser wohl eine 2-Euro-Münze in Kleingeld wechseln könne. Der Rentner kam der Bitte gerne nach und öffnete sein Portemonnaie: Beim Heraussuchen des Kleingeldes war der junge Mann behilflich und stibitzte ihm dabei auch gleich ca. 100 Euro in Geldscheinen aus der Geldbörse, was der Rentner jedoch erst zuhause bemerkte. Dieser Bitte kam der 84-Jährige gerne nach. Als er zu Hause ankam, bemerkte er jedoch, dass etwa 100 EURO Scheingeld aus seinem Portemonnaie fehlten.

Im Falle dieses typischen Wechseltricks, bei dem gerne auch eine Karte, ein Blatt Papier oder auch die andere Hand zum Abdecken des Scheinfachs genutzt werden, um dort unbemerkt Banknoten zu entwenden, ermittelt der Polizeiposten in Gundelfingen wegen Trickbetrugs.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

Südländer, männlich, ca. 180 cm groß, etwa 20 Jahre alt, sprach gebrochen Deutsch, blond-braune Haare seitlich kürzer als das Deckhaar, kein Bart, keine Brille, auffallend gut gekleidet mit einem grau-blauen Blouson und dazu passender Hose.

Der Polizeiposten Gundelfingen nimmt Hinweise aus der Bevölkerung gerne entgegen (auch von weiteren Betrugsopfern)  und ist zu Bürozeiten unter der Rufnummer 0761 503659-0 oder rund um die Uhr unter 0761 882 4221 über das Polizeirevier Freiburg Nord zu erreichen.



Tickets bei www.eventim.de

About the author

BSF

Leave a Comment