Freiburg

Wer kiffen will, sollte leise sein – Wohnungsdurchsuchung nach Ruhestörung in der Blauenstraße / Freiburg-Haslach

polizei-freiburg
Written by BSF

Nachbarn hatten sich gestern (22.1.2017) gegen 6.30 Uhr über Ruhestörung aus einer Wohnung in der Blauenstraße im Freiburger Stadtteil Haslach beschwert. Die Streife des Polizeireviers Freiburg-Süd stellte in der Tat laute Musik bereits durch die geschlossene Tür fest. Nach dem Öffnen der tür wurden die Beamten gewaltsam vor die verschlossene Tür gedrängt. Die Polizisten nahmen dabei einen penetranten Marihuana-Geruch aus der Wohnung wahr und besprachen sich kurz mit der Staatsanwaltschaft, die eine Anordnung zum Öffnen und Durchsuchen der Wohnung erteilten. Mehrere Polizisten aus dem Polizeirevier Freiburg-Nord und Freiburg-Süd, sowie Beamte der Hundestaffel betraten die Wohnung und durchsuchten diese. In der Toilette wurden noch leichte Antragungen von einem Rauschmittel, vermutlich Marihuana festgestellt. Eine Blutentnahme beim 24-jährigen Wohnungsinhaber wurde ebenfalls veranlasst. Dieser war bereits in der Vergangenheit mehrfach im Betäubungsmittelbereich aufgefallen. Wegen seiner hohen Aggressivität wurde er in Gewahrsam genommen. Die Ermittlungen der Polizei dauern noch an. Ein Verfahren wegen Widerstands gegen Polizeibeamte wird er in Zukunft einplanen müssen.

 

About the author

BSF

Leave a Comment