Freiburg

Koffer mit 25.000 Euro im ICE zwischen Freiburg und Basel sucht Besitzer…

Im ICE auf dem Weg zwischen Basel und Freiburg wegen Fahren ohne Führerscheins festgenommen
Written by BSF

Zugbegleiter und Zöllner finden immer wieder verlorenes oder liegen gelassenes Gepäck in den Zügen der Deutschen Bahn: Vom Handy über Gehstöcke bis zum Gebiss wurde schon so ziemlich alles in den Zügen liegen gelassen. Aktuell sucht das Hauptzollamt in Lörrach den Besitzer eines Koffers, der im ICE von Freiburg nach Basel herrenlos aufgefunden worden ist und der 25.000 Euro beinhaltete.

Die Zöllner vermuten allerdings, dass sich auch bei einer Ausschreibung der rechtmässige Besitzer des Koffers nicht melden wird, da die 25.000 Euro nicht in Banknoten, sondern in Form von 2,6 Kilogramm Marihuana im Koffer waren. Der Koffer mit dem brisanten Inhalt wurde bereits am 9.Januar 2017 im ICE von Freiburg nach Basel gefunden. Zöllner fanden den Koffer mit dem gepressten Marihuana im Marktwert von 25.000 Euro in der Gepäckablage, als sie im ICE auf Höhe Eimeldingen die Passagiere kontrollierten.

 

Keiner wollte der Besitzer des Koffers sein

Der Koffer konnte keinem der Fahrgäste zugeordnet werden. Eine Befragung der Fahrgäste legte den Schluss nahe, dass der Besitzer des Koffers den Zug vor Freiburg bestiegen und in Freiburg verlassen habe. Weil sich in der Zwischenzeit nunmehr niemand als Kofferbesitzer geoutet habe, wurde der Koffer dem Zollfahndungsamt Freiburg übergeben. Jürgen Mayer, Leiter der Kontrolleinheit des Zolls, die im Badischen Bahnhof ihren Sitz hat, freut sich, dass die Drogen vom Markt genommen worden sind, – auch wenn nicht direkt ein Besitzer ausfindig gemacht werden konnte.

 

Wer Hinweise auf den Eigentümer oder letzten Besitzer des Koffers machen möchte, kann dies unter Tel. 07621-170-2200 beim Hauptzollamt Lörrach tun.

Freiburg Einkaufsbegleitung Personal Shopping

 

About the author

BSF

Leave a Comment