Freiburg

Johanneskirche: Tatverdächtige Totschläger identifiziert, – Teilgeständnisse liegen vor

Johanneskirche Freiburg Wildpinkler
Written by BSF

Zwei der vermeintlich drei Schläger, die an der Johanneskirche einen 51-jährigen Mann so zusammen geschlagen haben sollen, dass dieser kurz darauf seinen Verletzungen erlegen ist, konnten zwischenzeitlich identifiziert werden. Die beiden vermeintlichen Täter räumten bei der Vernehmung zumindestens zum Teil die Taten ein. Die Polizei kam den Tätern über ein Fahrzeug auf die Spur, welches in zeitlichem und räumlichen Zusammenhang mit der Tat ermittelt werden konnte. Die beiden der Tat dringend verdächtigen Männer, ein 25-jähriger Italiener und sein Vater, wurden mangels Flucht- und Verdunkelungsgefahr nicht in Haft genommen. Beide dringend Tatverdächtigen verfügen über einen festen Wohnsitz in Freiburg. Der Fall hatte bundesweit für Aufsehen erregt, weil das Opfer während des Urinierens neben einer Telefonzelle zusammen geschlagen worden ist.

Die beiden Männer wollen von einem dritten oder vierten Tatbeteiligten – wie anfangs berichtet – allerdings nichts wissen. Die beiden sehen jetzt einer Anklage wegen Körperverletzung mit Todesfolge oder Totschlags entgegen.

 

About the author

BSF

Leave a Comment