Freiburg

Freiburg: Neues Tötungsdelikt in Haslach: 21jähriger Mann erstochen

Freiburg Polizei Kontrolle Nachrichten
Written by BSF

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag fand in Freiburg erneut ein Tötungsdelikt statt, die Polizei kommt nicht zur Ruhe: Gegen 3 Uhr in der Nacht riefen Anwohner die Polizei, weil ein Streit in der Kampffmeyerstraße lautstark wurde und eskalierte. Die Polizeistreife stellte beim Eintreffen einen schwer verletzten 21jährigen jungen Mann fest, der mit einer Stichverletzung ins nächste Krankenhaus eingeliefert wurde. Dort verstarb der aus Georgien stammende Mann. Der ebenfalls an der Adresse wohnende 39jährige Onkel des Mannes wird als Tatverdächtiger gesucht:

Der Flüchtige ist 39 Jahre alt, ca. 1,65m groß, hat eine Halbglatze und ist wahrscheinlich mit einem schwarzen Nissan Micra unterwegs, der das Kennzeichen FR-LK 477 trägt. Möglicherweise befindet er sich in deutsch-französischem Grenzgebiet. Nach Stand der jetzigen Ermittlungen steht er unter dem dringenden Verdacht, im Laufe eines Streites mit einem Messer zugestochen zu haben. Die Verletzungen im Oberkörper führten zum Tode.

Wer Hinweise zu dem Aufenthaltsort machen kann, inbesondere zu dem Fahrzeug, wird gebeten, sich mit der Polizei unter Tel. 0761-8825777 in Verbindung zu setzen.

Anmerkung der Redaktion: Der Täter hat sich zwischenzeitlich gestellt, siehe: Freiburg-Nachrichten: Messerstecher stellt sich

About the author

BSF

Leave a Comment