Freiburg-Umland

Renitenter Maskengegner greift Kontrolleur im Zug und Polizei an

Regionalbahn Freiburg Nachrichten
Written by BSF

Bereits am 3.8.2022 ereignete sich nachmittags in einem Regionalzug ein Vorfall, den der Zugbegleiter in Erinnerung behalten wird. Ein Fahrgast, der laut Musik im Zug hörte und – entgegen der Vorschrift – keine Mund-Nase-Bedeckung trug, weigerte sich auf Aufforderung sowohl, die Musik abzustellen als auch eine Maske anzulegen. Der 24 Jahre alte Staatsangehörige aus Guinea hatte zudem auch keinen Fahrschein. Der Aufforderung, dann den Zug zu verlassen, wollte er auch nicht nachkommen, sondern lieber die Reise zu „seinen Bedingungen“ fortsetzen.

Da er den prüfenden Mitarbeiter auch noch körperlich angriff, wurde die Bundespolizei informiert, die ihn im Bahnhof Offenburg in Empfang nehmen wollte. Zunächst versuchte er, sich durch Flucht über die Gleise zu entkommen, konnte dann jedoch aufgehalten und in den Dienstraum der Polizei verbracht werden. In Fortsetzung seines aggressiven Verhaltens verletzte er dort eine Polizeibeamtin, die den Dienst abbrechen musste. Nach Identitätsfeststellung und Einleitung eines entsprechenden Verfahrens wurde der Schwarzfahrer wieder aus dem Gewahrsam entlassen. Ob er seine Fahrt mit oder ohne Maske und mit oder ohne Fahrschein fortsetzte, ist nicht bekannt.

About the author

BSF

Leave a Comment