Freiburg

5 neue Corona-Fälle in Freiburg zum 30.6. – Inzidenz 4,8

Freiburg-schwabentor-pixabay
Written by BSF

Das Robert-Koch-Institut vermeldet am frühen Morgen des 30.6.2021 für den Stadtkreis Freiburg die Erfassung von fünf neu festgestellten Coronavirus-Infektionen in 24h. Damit wurden in den letzten 7 Tagen 11 Infektionen neu festgestellt und die 7-Tage-Inzidenz mit 4,8 errechnet. Ein weiterer Todesfall war nicht zu verzeichnen.

Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald mit Inzidenz von 1,1

Die niedrigste Inzidenz in ganz Baden-Württemberg errechnete das RKI für den Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald, wo in den 24h zuvor weder eine Neuinfektion noch ein Todesfall in Zusammenhang mit dem Coronavirus festgestellt wurde. Im Landkreis wurden damit in den letzten 7 Tagen 3 Neuinfektionen festgestellt.

Baden-Württemberg gesamt: Inzidenz von 6,5

Betrachtet man das gesamte Bundesland Baden-Württemberg, so errechnete das RKI dort eine 7-Tage-Inzidenz von 6,5. In den 24h zuvor kamen dort 142 festgestellte Neuinfektionen und 8 Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus hinzu. In den letzten 7 Tagen sind damit dort insgesamt 725 Infektionen neu festgestellt worden.

Damit bleiben in fast allen Kreisen in Baden-Württemberg die Öffnungsschritte ab 28.6.2021 in Kraft. Insbesondere dürfen Innenräume der Gastronomie ohne Impfnachweis, Genesenennachweis oder Negativttest betreten werden.

About the author

BSF

Leave a Comment