Freiburg

Inzidenz in Freiburg immer noch über 60 – nur 11 neue Infizierte

historisches-kaufhaus-freiburg-muensterplatz
Written by BSF

Das Landesgesundheitsministerium hat am Nachmittag des heutigen Dienstags (23.3.2021) die 7-Tage-Inzidenz für die Stadt Freiburg mit 63,2 festgestellt. Damit liegt der Wert immer noch über 50, was nur Click & Meet im Einzelhandel ermöglicht. Die Werte der letzten Tage waren somit:

  • 23.3.2021: 63,2
  • 22.3.2021: 61,4
  • 21.3.2021: 62,7
  • 20.3.2021: 60,1
  • 19.3.2021: 53,2
  • 18.3.2021: 48,9
  • 17.3.2021: 50,2

11 Neuinfektionen am Morgen gemeldet

Am heutigen Morgen wurden für die Stadt Freiburg und den vorausgegangenen 24h-Zeitraum nur 11 Neuinfektionen vermeldet und kein weiterer Todesfall mit Coronavirus in Freiburg.

Inzidenz im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald höher

Die 7-Tages-Inzidenz im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald wurde heute mit 74,4 angegeben, das Landratsamt vermeldete heute morgen 19 festgestellte Neuinfektionen in 24h, aber keinen weiteren Todesfall mit dem Coronavirus.

Ab Freitag soll es wieder Impftermine geben

Das Landratsamt teilt mit, dass man am Freitag (26.3.2021) die Impfterminvergabe für neue Impftermine wieder öffnen wolle. Damit können dann wieder unter Tel. 116 117 oder unter www.impfterminservice.de neue Impftermine ausgemacht werden. Von den 120.000 Menschen, die auf einer Warteliste standen ( vor allen Dingen Menschen über 80 und besonders gefährdete Berufsgruppen über 65) habe man zwischenzeitlich rund 90.000 Personen ein Impfangebot machen können, teilt Gesundheitsminister Lucha mit. Die anderen wolle man bis Ende März kontaktiert haben.

Man hofft, ab April mehr Impfstoff zu bekommen und dann auch wie angekündigt, Hausärzte nach Ostern in größerem Stil einbinden zu können. Anfangs allerdings mit kleinen Mengen Impfstoff.

About the author

BSF

Leave a Comment