Freiburg

16 neue Corona-Fälle in Freiburg (25.2.2021)

Corona-Test-Schild
Written by BSF

Für die Stadt Freiburg wurden am heutigen Morgen (25.2.2021) in Sachen Coronavirus für die letzten 24 Stunden vermeldet:

  • 16 Neuinfektionen
  • 1 weiterer Todesfall

Damit wurden bislang in Freiburg 5.361 Menschen mit einer Coronavirus-Infektion registriert und 134 Todesfälle mit dem Coronavirus – im Alter zwischen 47 und 99.

Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald

In Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald wurden in den letzten 24h verzeichnet:

  • 18 Neuinfektionen mit dem Coronavirus
  • kein weiterer Todesfall

Damit sind im Landkreis bislang 6.127 Menschen mit dem Coronavirus nachweislich infiziert worden und 158 Menschen im Alter zwischen 42 und 100 Jahren mit dem Virus verstorben.

Inzidenz für Freiburg: 24,7

Die 7-Tage-Inzidenz für Freiburg gibt die Stadt am Morgen (25.2.) mit 24,7 auf 100.000 an – was deutlich unter dem Grenzwert von 35 liegt, unter dem man den Einzelhandel öffnen könnte.

Nur Blumengeschäfte und Friseure öffnen zum 1.3.

Bisher ist nur bekannt, dass zum 1.3. in Freiburg Friseure und Blumengeschäfte sowie Gartencenter etc. öffnen dürfen – von weiteren Öffnungen im Einzelhandel ist bisher noch nichts bekannt.

Blumengeschäfte dürfen nach dem Lockdown ab dem 1.3.2021 wieder öffnen in Baden-Württemberg

In anderen Bundesländern wie z.B. Nordrhein-Westfalen hatten Blumengeschäfte auch während des Lockdowns geöffnet.

RKI vermeldet bundesweit Anstieg der Infektionen

Das Robert-Koch-Institut vermeldet für das Bundesgebiet am Morgen dess 25.2.2021 insgesamt 11.869 Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Im Vergleich zum Donnerstag vor einer Woche ist dies eine Zunahme um 1.662 Fälle.

Auch die 7-Tage-Inzidenz liegt heute mit bundesweit 61,7 etwas höher als noch vor einer Woche, wo 59,3 vermeldet wurden.

Allerdings sind in den letzten 24 Stunden weniger Menschen als vor einer Woche gestorben: Während in den letzten 24h 385 Todesfallmeldungen eingingen, waren es im vergleichbaren 24h-Zeitraum vor einer Woche noch 534 Todesfälle mit dem Coronavirus.

Olaf Scholz will Öffnung mit Schnelltests

SPD-Kanzlerkandidat Olalf Scholz, auch Finanzminister dieser Republik, sprach sich dafür aus, Lockerungen und Öffnungen vorzunehmen, die verbunden sind mit Schnelltests. Wenn die Bevölkerung mehr getestet werde, könne auch mehr gelockert werden. Am 3.März wolle man dies in einer Ministerpräsidentenkonferenz besprechen.

About the author

BSF

Leave a Comment