Freiburg

Bombenstimmung im Hauptbahnhof Freiburg – blinder Alarm am 12.2.

freiburg-bahnhof-schild
Written by BSF

Heute morgen gab es am Hauptbahnhof Freiburg einen Bombenalarm. Anlaß war ein verdächtiger erscheinender Gegenstand, den die Polizei in einem ICE (ICE 76) entdeckt hatte.

Halle und Gleise geräumt

Nachdem der Zug in den Bahnhof einfuhr, wurde nicht nur der Zug, sondern auch mehrere Gleise und die Haupthalle des Bahnhofs in Freiburg geräumt.

Genaue Überprüfung des Koffers

Bei genauer Überprüfung des fraglichen Koffers wurden jedoch weder Drähte noch explosives Material gefunden, sondern im Wesentlichen Bekleidungsstücke. von einer Bombe keine Spur.

Die Bundespolizei gab daraufhin den Bahnhof gegen kurz nach 12.30 Uhr wieder frei. Bis dahin war es zu zahlreichen Zugausfällen und Zugverspätungen gekommen.

Freitag ist für Sprengstoffhunde nicht vorgesehen

Weil der zuständige Diensthundeführer für den Sprengstoffhund eigentlich am heutigen Freitag frei hatte, hat sich der Einsatz des auf Sprengstoff spezialisierten Hundes verzögert. Die Reisenden, die nicht weiterkamen, nahmen dies mit wenig Dankbarkeit zur Kenntnis. Eine dreistellige Anzahl von Schaulustigen auf der Stadtbahnbrücke und rund um den Hauptbahnhof hatten während der Zeit Freude daran, zu beobachten, ob etwas explodiert. Zahlreiche Handyvideos wurden erstellt.

About the author

BSF

Leave a Comment