Freiburg

39 Neuinfektionen in Freiburg-Stadt (23.1.21)

Rathaus-Freiburg-Schnee-Winter-2021
Written by BSF

In der Stadt Freiburg wurden in den letzten 24h 39 Neuinfektionen mit dem Coronavirus festgestellt, im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald kommen 38 Neuinfektionen hinzu.

In Freiburg verstarb in den letzten 24h kein Patient mit dem Coronavirus, aber im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald ist ein weiterer Todesfall mit Corona zu beklagen.

Insgesamt verstarben mit Coronavirus damit:

  • in Freiburg-Stadt: 125 Personen im Alter von 47 bis 99
  • im Landkreis: 140 Personen im Alter von 45-100 Jahren

Pflegeheime nach wie vor in besonderer Gefahr

Nach wie vor sind Pflegeheime ein Herd für Coronavirus-Ausbrüche unter Senioren und Pflegern. Zuletzt gab es mehrere Tote auch im St.Laurentius-Haus im Freiburger Stadtteil Haslach. Das Haus ist Mitglied im Diözesan-Caritasverband . Zahlreiche Infizierte und auch Tote führten dazu, dass auch Bundeswehr-Personal dort aushelfen musste.

Niedrige Inzidenz in Freiburg: 66,6

Die Stadt Freiburg wies zuletzt eine mit 66,6 im Bundesvergleich niedrige 7-Tage-Inzidenz aus. Dieser an sich niedrige Wert darf allerdings nicht darüber hinwegtäuschen, dass es noch Städte in Baden-Württemberg gibt, die noch niedrigere Werte erreicht haben.

So kann Boris Palmer in Tübingen, wo er Pflegeheime unter besonderen Schutz gestellt hat, eine Inzidenz von 43,7 vorweisen. Man man ihn belächeln und manche seiner Äußerungen als ungewöhnlich qualifizieren, aber in “seiner” Stadt ist die Inzidenz in Baden-Württemberg am niedrigsten.

Niedriger ist die Inzidenz auch in :

  • LK Böblingen: 54,5
  • LK Breisgau-Hochschwarzwald: 53,1
  • LK Hohenlohekreis: 50,6
  • LK Konstanz: 65,3
  • LK Rastatt: 58,3
  • Baden-Baden: 65,2
  • Heidelberg: 52,6

(“LK”=Landkreis)

Im Landesdurchschnitt lag die 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg am 22.1.21 bei 91,5/100.000

About the author

BSF

Leave a Comment