Freiburg

Freiburg: Mit gefälschtem Ausweis 2x 80.000 Euro vom Konto abgehoben

Bank-Taeter-Fahndung-Freiburg-c-polizei
Written by BSF

Ein bislang unbekannter Mann hat in Freiburg bei Kreditinstituten zweimal je 80.000 Euro von fremden Konten abgehoben. Vermutlich hat er dazu einen gefälschten Personalausweis verwendet und sich so als Geschäftsführer des Kontoinhabers ausgewiesen.

In 2019 und 2020 erfolgreich

Der vermutlich identische Täter hat dabei einmal am 8.10.2019 in der Sparkasse und einmal am 1.10.2020 in einem weiteren Kreditinstitut unter Vorlage eines Personalausweises je 80.000 Euro abgehoben. Auch überregional sind ähnliche Fälle bekannt, die möglicherweise auch auf das Konto desselben Täters gehen.

Täterbeschreibung:

Der gesuchte Mann wird wie folgt beschrieben:

  • 45-50 Jahre alt
  • ca. 1,80 m groß
  • weist eine normale Statur auf
  • verfügt über europäisches Aussehen
  • Trug Brille und bei einer Tat vermutlich eine Perücke
  • spricht deutsche ohne erkennbaren Akzent

Foto (vermutlich mit Perücke) bei einer ungerechtfertigten Barabhebung in 2019:

Die Polizei bittet um Hinweise unter Tel. 0761-882-2880

Fotos: Polizei Freiburg

About the author

BSF

Leave a Comment