Freiburg

Freiburg: Raub auf dem Stühlinger Kirchplatz

Der Stühlinger Kirchplatz wird nicht nur zu Ruhepausen genutzt
Written by BSF

Wenn auf dem Stühlinger Kirchplatz nicht mit Drogen gehandelt wird, wird geraubt, geschlagen oder gesoffen. Das ist zumindest der Eindruck, den viele vom Stühlinger Kirchplatz haben. Am gestrigen Montag (26.10.2020) gegen 17 Uhr wurde dies auch wieder durch einen Vorfall unterlegt: Ein angeblich 17-jähriger junger Mann aus Somalia saß auf einer Parkbank, als fünf Personen unvermittelt auf ihn eingeschlagen haben. Tritte ergänzten das Programm. Dem auf dem Boden liegenden Opfer nahmen die fünf Täter 30 Euro Bargeld und ein I-Phone-Ladekabel aus seiner Bauchtasche ab.

Der Geschädigte gab an, dass einer der Täter ein Messer in der Hand hielt, welches jedoch nicht weiter eingesetzt wurde. Die Täter seien nach der Tat mit den 30 Euro und dem I-Phone-Ladekabel weggerannt. Ob die 30 Euro so in szenetypischer Stückelung entwendet wurden, dass die drei Täter sich dies leicht aufteilen konnten, ist nicht bekannt. Ebenso ist nicht bekannt, was die Tatbeteiligten mit jeweils 6 Euro anschließend gemacht haben.

Die Tatverdächtigen sollten selbst 17-19 Jahre alt gewesen sein und seien eventuell arabischer Herkunft gewesen. Warum andere Somalier oder Gambier, die sonst zu dieser Uhrzeit typischerweise auf dem Stühlinger Kirchplatz anwesend sind, dem Überfallenen nicht geholfen haben, konnte bislang nicht geklärt werden.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Vorfall oder den beteiligten Personen machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei unter der Rufnummer 0761-882-2880 zu melden.

About the author

BSF

Leave a Comment