Freiburg

Freiburg: Morgens um 5 am Bahnhof: Bargeld-Raub

freiburg-bahnhof-schild
Written by BSF

Gestern (16.7.2020) am frühen Morgen kam es zu einem Raubüberfall am Freiburger Hauptbahnhof. Zunächst traten zwei Männer gegen 04:45 Uhr an einen weiteren jungen Mann (25) heran, der diese wohl flüchtig kannte und nahmen ihm mit körperlicher Gewalt einen Bargeldbetrag in geringer Höhe ab. Anschließend flüchteten sie Richtung Innenstadt und ließen den leicht verletzten jungen Mann zurück.

Vermutlich dieselben zwei Männer traten kurz darauf auch im Bereich Kaiser-Joseph-Straße/Rempartstraße in der Freiburger Innenstadt an einen 20-jährigen Mann heran und hielten ihn fest, um ihm eine mitgeführte Umhängetasche zu entreißen. Der Geschädigte konnte jedoch seine Tasche wieder zurückerobern und mit dieser fliehen und die Polizei alarmieren.

Die Polizei stellte die beiden Verdächtigen im Nahbereich und nahm diese vorläufig fest. Die beiden Beschuldigten (47 und 21 Jahre) aus Marokko wurden zur weiteren Abklärung der Umstände auf die Dienststelle verbracht. Gegen den jüngeren (21) der beiden Männer erließ ein Haftrichter in der Folge Haftbefehl, der ältere wurde wieder auf freien Fuß gesetzt.

Polizei sucht Zeugen

Die Polizei sucht Zeugen für den Vorgang am Gleis 1 am Hauptbahnhof. Wer etwas von den Vorfällen, auch im Vorfeld oder Nachgang gesehen hat und noch nicht bei der Polizei war, möge sich mit der Polizei in Freiburg in Verbindung setzen: Tel. 0761-8822880

About the author

BSF

Leave a Comment