Freiburg-Umland

Landkreis Emmendingen: 2 versuchte Vergewaltigungen in den Hecklinger Rebbergen/Forchheim – Täter gefasst

Polizei Gruppenvergewaltigung Mülheim
Written by BSF

Die Polizei in Emmendingen darf sich gleich mit zwei neuen Sexualdelikten beschäftigen: Am gestrigen 18.5.2020 joggte eine 23-jährige Frau auf ihrer Laufstrecke im Bereich der Hecklinger Rebberge, als während einer kurzen Laufpause von hinten jemand kam, der sie umklammerte und zu Boden drückte. Nach heftiger Gegenwehr und lauter Hilferufe ließ der Täter schließlich von ihr ab und flüchtete mit einem dunklen Fahrrad.

Kurze Zeit später zweiter Vorfall bei Forchheim

Ca. zweieinhalb Stunden später wurde eine zweite junge Frau (20) bei Forchheim (im Gewann Saulagerschlag) massiv attackiert und zu Boden geworfen. Der Täter würgte das Opfer und versuchte, die Frau gewaltsam zu entkleiden. Das Opfer wehrte sich jedoch auch hier heftigst und konnte nach massiver Gegenwehr flüchten.

Der Tatverdächtige ließ von ihr ab, als sie auf einen Spaziergänger traf und flüchtete mit einem dunklen Fahrrad.

Beide Opfer beschrieben den Täter weitgehend ähnlich, – auch was Kleidung und das Fahrrad betraf, sodass die Ermittler davon ausgehen, dass es sich um ein und denselben Täter handeln dürfte.

Fahndung führte zum Aufgriff eines Tatverdächtigen

Eine sofort eingeleitete Fahndung, die auch durch Wasserschutzpolizei und Hubschrauber nach dem dunkelhäutigen Täter eingeleitet wurde, führte zur Festnahme eines Tatverdächtigen in Forchheim. Der 21-jährige Nigerianer wurde am Dienstag dem Haftrichter vorgeführt.

Zeugen mögen sich melden

Zeugen, die im Bereich der Hecklinger Rebberge oder im Wald bei Forchheim (Gewann Saulagerschlag) verdächtige Wahrnehmungen in Zusammenhang mit einem dunkelhäutigen Fahrradfahrer gemacht haben, mögen sich mit der Polizei in Emmendingen in Verbindung setzen: Tel. 07641-582-0

About the author

BSF

Leave a Comment