Freiburg

Freiburg in der Coronakrise: Keine Neuinfektion – kein Todesfall zum 6.5.

freiburg-muenster
Written by BSF

In Freiburg sind zum 6.5.2020 hin die letzten 24 h keine Neuinfektionen mit dem Coronavirus bekannt geworden und es ist auch niemand der bislang Infizierten in den letzten 24 h mit Covid-19 verstorben. Die Zahlen stellen sich daher kumuliert wie folgt dar:

  • 962 Positivtestungen (+/- 0 zum Vortag)
  • 76 mit Covid-19 Verstorbene (+/- 0 zum Vortag)

Im Landkreis ein weiterer Todesfall

Im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald gab es allerdings einen weiteren Todesfall, sodass sich dort die Zahlen kumuliert wie folgt darstellen:

  • 1.118 Infektionen mit dem Coronavirus (+/- 0)
  • 63 Todesfälle mit Covid-19 (+1 zum Vortag)

Freiburg und der Kreis erfüllen Bedingungen der Bundeskanzlerin

Bundeskanzlerin Merkel hat gestern deutlich gemacht, dass Städte und Kreise dann gegensteuern müssen, wenn Infektionszahlen wieder auf 50 Neuinfektionen in der Woche pro 100.000 Einwohner ansteigen. Für die Stadt Freiburg wäre diese Grenze bei 229.000 Einwohnern bei 114,5 Neuinfektionen pro Woche, was einem Tagesmittel von 16,3 Neuinfektionen entspricht. Eine Zahl, die Freiburg lange nicht mehr gesehen hat.

Für den Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald, der Freiburg umschließt, aber nicht beinhaltet, bedeutet dies bei 262.000 Einwohnern eine wöchentliche Höchst-Neuinfizierten-Anzahl von 131 Personen. Pro Tag wären dies im Durchschnitt: 18,7 Personen, bei denen man neu eine Infektion feststellen müsste.

Bei Überschreitung dieser Zahlen empfiehlt die Bundeskanzlerin die Einleitung von hemmenden Maßnahmen, wozu die Einführung von Verboten oder strengere Regeln, aber auch Schließungen gehören könnten.

About the author

BSF

Leave a Comment