Ratgeber

Corona-Virus schon ansteckend, bevor man Symptome hat

Coronavirus
Written by BSF

In der Öffentlichkeit bewegt sich der Großteil der Menschen in dem Bewußtsein, dass man selber keinen Coronavirus hat, weil man ja keine Symptome verspürt. Das Verhalten wird im Wesentlichen daran ausgerichtet, sich von anderen nicht anzustecken. Das ist aber ein Trugschluss, wie jüngste Forschungen auch explizit bestätigt haben:

Coronavirus schon früh ansteckend

Menschen können schon ansteckend sein, bevor sie selber Symptome aufweisen und zwar zumeist 2-3 Tage vorher schon, wie Gabriel Leung vom WHO-Zentrum für Epidemiologie bestätigte. Als man 94 Covid-19-Patienten untersucht hat und die Übertragungswege in 77 Fällen nachvollzog, stellte man fest, dass in 44% der Fälle eine Übertragung schon vor den ersten Symptomen des Übertragenden stattfand. Auch vier Tage nach Symptomausbruch fand man Coronaviren bei den Patienten im Rachenraum, womit dann eine Tröpfcheninfektion leicht geschehen kann.

Inkubationszeit im Mittel bei 5-6 Tagen

Die Inkubationszeit liegt im Schnitt zwischen fünf und sechs Tagen. Wer sich ansteckt, kann also damit rechnen, statistisch nach fünf bis sechs Tagen auch Symptome zu sehen. Allerdings kann dies auch nach einem Tag oder 14 Tagen sein – so weit ist die Spannbreite.

80% mild – 6% kritisch

In fast allen Ländern der Welt hat sich ein Schnitt wie folgt herausgebildet:

  • 80% der Erkrankungen verlaufen eher mild bis mittel belastend – ohne Klinik-Erfordernis
  • 14% erfordern einen Klinikaufenthalt
  • 6% erfordern eine intensivmedizinische Behandlung, weil es sich um schwere Verläufe handelt. Hier wird im Regelfall auch eine künstliche maschinelle Beatmung notwendig sein.

Lungenschäden auch bei Genesung

Dumm ist auch, dass offensichtlich auch bei denjenigen, die nach Krankenhausaufenthalt als genesen gelten, weil der Virus nicht mehr nachgewiesen werden kann, Lungenschäden zurückbleiben. Darauf wies der Virologe Christian Drosten hin. Viele Patienten, die mit schweren Verläufen (6%) gegen das Virus gekämpft und überlebt haben, sind zwar den Virus los, haben aber einen Lungenschaden. Auch 30 Tage nach Entlassung seien die Patienten noch geschwächt und die Lungenfunktion ist nicht gut. Bei einigen war auch ein zweistelliger Prozentsatz des Lungengewebes kaputt.

Graphik: cc0 pixabay

About the author

BSF

Leave a Comment