Freiburg

Razzia gegen Reichsbürger in Freiburg und Karlsruhe

Einbruch Polizei Freiburg
Written by BSF

In Karlsruhe und Freiburg kam es wie in 9 anderen Bundesländern auch am heutigen Donnerstag (19.3.2020) zu Razzien gegen sogenannte Reichsbürger. Die Polizei beschlagnahmte auch diverse Gegenstände und stellte Beweismittel sicher, teilte das Innenministerium mit. Insgesamt waren ca. 60 Beamte im Einsatz, der vom Polizeipräsidium Karlsruhe geleitet wurde.

Verein „Geeinte deutsche Völker und Stämme“ verboten

Der Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hatte zuvor den Verein „Geeinte deutsche Völker und Stämme“ verboten, der zur Reichsbürger-Bewegung zählt. In den frühen Morgenstunden wurden insbesondere Wohnungen der Mitglieder durchsucht. Auch Mitglieder der Teilorganisation „Osnabrücker Landmark“ erhielten nicht eingeladenen Besuch der Ordnungshüter.

Bundesweit rund 19.000 Mitglieder

Nach Schätzungen des Verfassungsschutzes gibt es bundesweit rund 19.000 Anhänger/Mitglieder dieser Szene, – auch im Südwesten der Republik sollen rund 3.200 davon vertreten sein.

About the author

BSF

Leave a Comment