Freiburg

Freiburg: Sperrung der Bismarckallee nach Suizid

stadtbahnbruecke-freiburg-hauptbahnhof-klein
Written by BSF

Am heutigen Samstag (22.2.2020) gegen 9:35 Uhr entschied sich offenbar eine Frau in Freiburg aus dem Leben zu scheiden und wählte dazu gegen 09:35 Uhr den belebten Bereich Stadtbahnbrücke/Bismarckallee in unmittelbarer Nachbarschaft zum Freiburger Hauptbahnhof. Der Verkehr auf der Bismarckallee musste Richtung Süden zeitweise umgeleitet werden. Nach bisherigen Zeugenaussagen scheidet ein strafbarer Hintergrund/Fremdverschulden aus.

Hilfe in schwierigen Situationen

Jeder Mensch gerät einmal in schwierige Situationen, manchmal auch in sehr schwierige. Manchmal sieht man selber keine Lösung für Probleme, die Außenstehende evtl. doch noch sehen und erreichen können. Wer in einer Notsituation oder Krise ist oder unter Belastungen leidet, dem kann häufig in Freiburg die Telefonseelsorge helfen. Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert. Das Telefonat ist kostenlos: Tel. 0800-111 0 111 oder 0800/1110222. Das Telefon ist rund um die Uhr besetzt.

About the author

BSF

2 Comments

    • In diesem Fall wird aus Pietätsgründen auf die Bekanntgabe verzichtet. Es ist auch zu bedenken, dass die Angehörigen u.U. gar nicht wollen, dass die Todesumstände bekannt werden. Dieses Recht sollte man zugestehen.

Leave a Comment