Freiburg

Freiburg: Immer weniger Kröten rund um den Waldsee

Kröte-Frosch-Wanderung-Waldsee
Written by BSF

Rund um die Waldsee in Freiburg gibt es jedes Jahr Krötenwanderungen, die zu Verkehrsbeschränkungen führen, damit die Kröten bei ihren Aktivitäten nicht durch Auto- oder Fahrradreifen zermatscht werden. Dennoch hat die Population über die letzten Jahre deutlich abgenommen: Während im Jahr 2002 noch mehr als 2000 Krötenpärchen gezählt wurden, stellte man letztes Jahr nur noch einen Bestand von ca. 400 Paaren fest.

Grund für die Krötenabnahme

Der Grund für die Abnahme der Krötenanzahl dürfte aber nicht so sehr an den überfahrenen Kröten liegen, sondern eher daran, dass durch die Entschlammung des Sees und eine Überdüngung der Lebensraum der Kröten unattraktiver geworden ist.

Fahrradfahrer bitte auch Umweg nehmen

Die Stadtverwaltung bittet Radfahrer dieses Jahr explizit darum, das Verkehrsverbot auf dem gesperrten Waldseestraßen-Teil zu beachten. Es gilt nicht nur für Autofahrer, sondern auch für Radfahrer. Eine Alternativroute (asphaltiert) existiert entlang der Höllentalbahn. Nach Möglichkeit sollten auch Fußgänger den Bereich meiden oder aber auf wandernde Kröten aufpassen. Die Stadt beabsichtige, mittelfristig die noch asphaltierte Waldseestraße wieder zurückzubauen, um den Kröten einen durchgehenden Grünkorridor zwischen dem Park und dem Waldsee zu bieten.

NABU sieht erste Krötenwanderung im Februar

Angesichts der milden Temperaturen weist der NABU (Naturschutzbund Deutschland e.V.) auf erste mögliche Krötenwanderungen Mitte Februar hin.

About the author

BSF

Leave a Comment