Freiburg

Freiburg-Wiehre: 16-Jähriger wegen Kritik am Hund geschlagen

Polizei Gruppenvergewaltigung Mülheim
Written by BSF

Am Samstag, den 6.7.2019 kam es gegen 23:00 Uhr in der Freiburger Langemarckstraße zu einem unschönen Vorfall: Dem 16-Jährigen, der mit Freunden in der Straße unterwegs war, kam auf Höhe der Weddigenstraße ein Mann mit einem weißen Hund entgegen.

Wunsch nach Anleinen

Nach einer kurzen Kritik wegen des nicht angeleinten Hundes und einem Wortgefecht schlug der Hundehalter den jungen mit der rechten Hand ins Gesicht und sprühte anschließend noch Pfefferspray in Richtung des Jungen.

Täterbeschreibung:

Männlich, ca. 40 Jahre alt, ca. 1,80 m groß, schlank und braune Haare. Insgesamt ungepflegtes Erscheinungsbild. Der Täter sprach kein gutes Deutsch. Der Hund war weiß, möglicherweise ein Pudel. Nach ersten Zeugenaussagen geht der Herr öfters in der Gegend mit seinem Hund spazieren und würde auch im Viertel wohnen.

Das Polizeirevier Freiburg-Süd ermittelt und bittet Zeugen, die Hinweise auf den Hundehalter geben können, um Kontaktaufnahme unter Tel. 0761-882-4421

About the author

BSF

Leave a Comment