Freiburg-Umland

Teningen: Geisterfahrer auf der A5

Autobahn-A5-Freiburg-klein
Written by BSF

Am gestrigen Montag (27.5.2019) meldeten gleich mehrere Autofahrer gegen 22.22 Uhr einen Geisterfahrer auf der A5 nördlich von Freiburg.

Der 72-jährige Geisterfahrer fuhr wohl an der Anschlussstelle Teningen falsch auf die A5 auf und fuhr mit seinem VW entlang der Mittelleitplanke Richtung Norden. Allerdings auf der falschen Seite der Autobahn.

Dies führte dazu, dass er mit mehreren in ordnungsgemäßer Richtung fahrenden Pkws in Kontakt kam: Zunächst streifte er einen Pkw Renault, dessen Außenspiegel zerstört wurde. Er kollidierte kurz darauf mit einem BMW, der von einer 19-jährigen Fahrerin gelenkt wurde und auf der Überholspur fuhr. Danach streifte er einen spanischen Lkw, der auf der rechten Spur Richtung Süden fuhr und kollidierte mit einem Opel, den ein 47-jähriger Autofahrer Richtung Freiburg fuhr.

Schwer verletzt

Der Geisterfahrer, der Opel-Fahrer und auch die 19-jährige BMW-Fahrerin wurden bei dem Unfall schwer verletzt, schweben aber nicht in Lebensgefahr. Zur weiteren Versorgung wurden alle drei in Krankenhäuser eingeliefert.

Schaden von 50.000 Euro durch Geisterfahrer

Der Schaden durch den Geisterfahrer dürfte bei ca. 50.000 Euro liegen. Der Grund, warum der 72-jährige in die falsche Richtung auf die Autobahn fuhr, ist noch unklar, könnte aber an einem Zustand der Verwirrung gelegen haben. Die Autobahn wurde Richtung Süden ab der Anschlussstelle Riegel komplett gesperrt.

Zeugen, die auch den Vorfall gesehen haben oder (noch) am Geisterfahrer vorbeifahren konnten, werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen: Tel. 0761-882-3100

About the author

BSF

Leave a Comment