Freiburg

Freiburg: Hans-Bunte-Areal: Noch ein Täter festgenommen

Hans-Bunte-Areal-Freiburg vergewaltigung ko-tropfen
Written by BSF

Im Fall der Gruppenvergewaltigung vor dem Discothekengelände am Hans-Bunte-Areal in Freiburg ist der Polizei eine weitere Festnahme gelungen:

DNA-Spur führt zu weiterem Syrer

Das Landeskriminalamt konnte zwischenzeitlich weitere DNA-Spuren auswerten, die einem 21-jährigen Syrer zugeordnet werden konnten, der bisher nur als Zeuge aufgetreten ist. Der junge Mann, der im Landkreis Emmendingen festgenommen wurde, ist zwischenzeitlich in Untersuchungshaft genommen worden. Zur Tatzeit gilt er als „heranwachsend“.

Im Oktober 2018 fand in einem Wäldchen/Gebüsch vor einer Diskothek in Freiburg eine Serienvergewaltigung an einer jungen Frau statt, an der nach dem Stand der Ermittlungen eine zweistellige Anzahl an Männern, größtenteils Syrer beteiligt gewesen sein soll. Nacheinander sollen sich die Männer an der Frau vergangen haben. Für den vermeintlichen Haupttäter bestand wegen anderer Delikte zum Tatzeitpunkt bereits ein Haftbefehl, den die Freiburger Polizei aber nicht vollstreckt hatte.

11 Verdächtige festgenommen

Für alle die, die angesichts der großen Anzahl der vergewaltigenden Männer den Überblick verloren haben: Mit dieser Festnahme wurden 11 Männer festgenommen, ein zwölfter noch gesucht. Mittlerweile liegt die Anklage der Freiburger Staatsanwaltschaft beim Landgericht Freiburg für zwei + acht Tatverdächtige vor. Ein solcher Mammutprozess mit zahlreichen Zeugen, Rechtsanwälten und Dolmetschern stellt das Landgericht allerdings schon hinsichtlich der Terminabstimmung vor eine gewaltige Aufgabe, zumal das Gericht ohnehin unter einer hohen Auslastung leidet. Akuell trifft man bauliche Maßnahmen, dass eine größere Anzahl an Gefangenentransportern im Gerichtshof parken kann, da die Beschuldigten zur Vermeidung von Absprachen in unterschiedlichen Gefängnissen untergebracht sind und jeweils von dort zu den Gerichtsterminen herangefahren werden müssen. In Haft sitzen bisher 8 Syrer, ein Iraker, ein Algerier und ein Deutscher.

Mindestens noch ein weiterer Täter gesucht

Die Polizei Freiburg weist allerdings darauf hin, dass dadurch die Fahndung nach noch einem weiteren Täter nicht erledigt ist, – nach diesem wird weiterhin auch mit Phantombild gesucht.

vergewaltiger-hans-bunte-areal-phantombild-polizei-freiburg
Die Polizei sucht immer noch nach einem mutmaßlichen Vergewaltiger, der so aussehen soll.

Der weiterhin Gesuchte wird wie folgt beschrieben:

  • Alter zwischen 20 und 25 Jahre alt
  • 1,90 – 1,95 m groß
  • Statur: muskulös, durchtrainiert
  • schwarze Haare, seitlich kurz, Deckhaar etwas länger
  • Bart (kein Vollbart, unten spitz zulaufend, s. Phantombild)
  • Bekleidung am Tatabend: enganliegender, blauer Pullover,
    dunkelbraune lange Hose und schwarze Sportschuhe
 -  
Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise unter Tel: 0761-8825777

About the author

BSF

Leave a Comment