Freiburg

Freiburg in der Bundesliga auf Platz 15 – in der Mietliga auf Platz 4 bundesweit

Written by BSF

In der Bundesliga hat der SC Freiburg den Klassenerhalt geschafft, steht auf Platz 15 und verbleibt somit in der ersten Bundesliga. Das Portal immowelt.de hat einmal das Mietpreisniveau in den 18 Städten der ersten Bundesliga verglichen.

Freiburg viertteuerste Stadt Deutschlands

Unter den Bundesliga-Städten landet Freiburg auf dem vierten Platz, ist vierteuerste Stadt zum Wohnen zur Miete. Wenn man dem etwas Positives abgewinnen will, könnte man argumentieren, dass es hier besonders lebenswert ist, die Sonne oft scheint und die Natur so grün ist. Kritiker werden bemängeln, dass Politik und Stadt in der Vergangenheit zuwenig getan haben, um für erträgliche Mietpreise zu sorgen.

freiburg-mieten-teuer-immowelt

Zur Miete wohnen ist in Freiburg sehr teuer. Wenn man überhaupt eine Wohnung bekommt.

Berechnungsgrundlage der Mietstatistik

Datenbasis für die Berechnung der Mietpreise in den Städten bzw. Stadtteilen der 36 Bundesliga-Mannschaften waren 224.160 auf immowelt.de inserierte Angebote. Dabei wurden ausschließlich die Angebote berücksichtigt, die vermehrt nachgefragt wurden. Die Preise geben jeweils den Median (Mitte) der zwischen August 2017 und April 2018 angebotenen Mietwohnungen und -häuser wieder. Die Mietpreise spiegeln den Median der Nettokaltmieten bei Neuvermietung wider. Der Median ist der mittlere Wert der Angebotspreise. Zur Berechnung der Mietpreise für Hoffenheim wurden die Angebote in Sinsheim analysiert.

Spiegelbild der Kritik am scheidenden OB

Die vom Immobilienportal immowelt.de erhobene Statistik spiegelt die Kritik wieder, die auch im Wahlkampf zum Oberbürgermeister in Freiburg deutlich wurde: Wohnraum in Freiburg zu finden, ist schwierig …und preiswerten Wohnraum zu finden, noch schwieriger. Auch wenn die Statistik der immowelt nur das Niveau der Neuvermietung wiederspiegelt und die Veröffentlichung der immowelt sicher auch dazu dienen soll, Menschen mit dem Immobilienportal bekannt zu machen, wird deutlich, dass Freiburg ein Problem hat, das Politiker die letzten Jahre nicht gelöst haben. Man darf gespannt sein, ob zukünftig an dieser Front Entspannung auftritt. Der OB Kandidat Behringer hatte angeregt, Freiburg im Ausland zukünftig weniger zu bewerben, damit nicht noch mehr Menschen nach Freiburg ziehen wollen, andere Kandidaten hatten im OB Wahlkampf angeregt, man müsse intensiv prüfen, wo und wie noch gebaut werden kann und höhere Quoten bezahlbaren Wohnraums durchsetzen.

Über immowelt.de

Immowelt.de ist eines der reichweitenstärksten Immobilienportale in Deutschland, auf denen Käufer und Mieter ihre nächste Wohnung suchen können. Wegen der großen Verbreitung und der Millionen an Nutzern gelten die Ergebnisse als richtungsweisend. An der Immowelt Group ist die Axel Springer SE mehrheitlich beteiligt.

Link: Wohnung in Freiburg auf Immowelt.de

 

About the author

BSF

Leave a Comment