Freiburg

Freiburg: Regiokarte für den Verkehrsverbund wird ab 1.8.2018 teurer

strassenbahn vag rvf Regiokarte Freiburg
Written by BSF

Der Nah- und Regionalverkehr in Freiburg ist gut ausgebaut, – von einzelnen Anbindungsdefiziten abgesehen. Der Preis für die Nutzung steigt nunmehr zum 1.8. 2018. Die Regiokarte im Regio-Verkehrsverbund Freiburg (RVF), eine Monatskarte wird um 2,50 Euro pro Monat teurer und steigt auf 60,- Euro (übertragbare Version). Die personengebundene Regiokarte kostet zukünftig 55 Euro.

Auch Schülerkarte wird teurer

Auch die Schülerkarte steigt im Preis um einen Euro auf 42 Euro. Das Semesterticket für Studenten lässt man allerdings unverändert, was auch daran liegt, dass der Vertrag mit dem Studierendenwerk für das Semesterticket bzw. den Solidarbeitrag noch bis Sommersemester 2019 läuft.

40.000 Abonnenten haben Regiokarten-Abos

Wer die Regiokarte im Abonnement bezieht, wird auch zukünftig sparen können, was die rund 40.000 Abonnenten freuen dürfte. Im Abo kommt z.B. das Schüler-Abo zukünftig auf 35,60 Euro monatlich. Für das Abo an Erwachsene wird man allerdings immerhin noch 52,50 Euro bezahlen müssen.

Tageskarten auch teurer

Auch die Tageskarten werden leicht teurer:

  • Preisstufe 1 für 1 Person kostet zukünftig 6,40 Euro
  • dito bei netzweiter Gültigkeit: 12,80 Euro
  • Regio24 für 5 Personen  in Preisstufe 1 kostet zukünftig 12,80 Euro (+0,40)
  • dito bei netzweiter Gültigkeit: 25,60 Euro (+0,80)

Einzelfahrscheine bleiben unverändert

Das Lösen von Einzelfahrscheinen soll gegenüber den bisherigen Preisen nicht verändert werden.

Sozialticket – Zuschuss in der Diskussion

Die Stadt Freiburg hat Bedürftigen bislang 20 Euro zur Regiokarte zugeschossen, eine Art Sozialticket. Am morgigen Dienstag dürfte das Thema im Gemeinderat erneut auf der Agenda stehen.


Freiburg Einkaufsbegleitung Personal Shopping

Freiburg Einkaufsbegleitung Personal Shopping

About the author

BSF

Leave a Comment