Freiburg

Freiburg: Mit Baby von der Elfenbeinküste zur Bundespolizei in Freiburg

baby-schwarz-afrika-pixabay
Written by BSF

Am Montagnachmittag ging die Klingel bei der Polizeipolizei in Freiburg, die am Hauptbahnhof angesiedelt ist. Eine Frau mit Säugling bat um Einlass. Im Polizeirevier bat sie um Asyl, hatte aber keine Ausweisdokumente dabei. Den Beamten gegenüber wurde auch jedwede Mitarbeit verweigert.

Von der Elfenbeinküste über Griechenland

Die Beamten ermittelten allerdings schnell, dass die Dame von der Elfenbeinküste zu stammen schien und bereits in Griechenland einen Asylantrag gestellt hatte. Anschliessend war sie über Italien und die Schweiz nach Freiburg gekommen. Nach einer Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz wurde die Frau mitsamt Säugling an die Landeserstaufnahmestelle für Asylbewerber verwiesen.

Symbolbild pixabay cc0

About the author

BSF

Leave a Comment