Ratgeber

Bei Medikamenten Geld sparen – über eine Versandapotheke

Tabletten-geldschein-Verandapotheke
Written by BSF

Je nach Krankheit und Häufigkeit kann der Medikamenteneinkauf ordentlich ins Geld gehen. Viele Medikamente werden von den Kassen gar nicht mehr bezahlt, bei anderen muss man Zuzahlungen leisten. Manches mag einem selber nützlich und hilfreich vorkommen, die Krankenkasse hat dazu eine eigene Vorstellung. Lokale Apotheker sind bei Preisen an vorgeschriebene Verkaufspreise gebunden und nehmen auch für freie Medikamente häufig Preise, die man bei einem Urlaub im Ausland in der Apotheke nicht bezahlen muss. Doch es gibt einen Weg, wie man auch bequem von zuhause aus beim Medikamentenkauf Geld sparen kann, die Versandapotheke:

 

Medikamente bestellen und Bonus oder Rabatt sichern

Es hat viele Vorteile, Medikamente online in einer Versandapotheke zu kaufen. Bis zu 60 Prozent günstiger kann eine freiverkäufliche Arznei in Einzelfällen gegenüber dem Ladenpreis in der Apotheke vor Ort sein. Bonuszahlungen und Rabatte sind ebenso möglich. Es lohnt sich also, die Angebote und Sonderaktionen zu vergleichen.

Die Vorteile einer Versandapotheke
Die rezeptfreien und rezeptpflichtigen Medikamente können ganz in Ruhe von zu Hause aus bestellt werden. Versandapotheken bieten eine große Auswahl, sodass Vergleiche möglich sind. Auf eine Beratung durch pharmazeutische Experten oder den Wechselwirkungscheck muss heute nicht mehr verzichtet werden. Die Beratung erfolgt vertrauensvoll über E-Mail oder telefonischen Kontakt. Rabatte und besondere Aktionen bieten den Kunden die Möglichkeit zu sparen. Eventuell entfällt sogar die Zuzahlung für die Medikamente. Der Bestellvorgang, das ist für viele Menschen wichtig, läuft diskret ab. Wenn Sie eine Fußpilzsalbe ordern, müssen Sie nicht mehr Angst haben, dass Ihr Nachbar hinter Ihnen steht und die Nase rümpft. Versandkosten fallen bei einem bestimmten Bestellwert zumeist weg. Die Medikamente werden von einem Paketdienst schnell und direkt bis an die Haustür geliefert. Eine Bestellung in einer Versandapotheke spart also bares Geld, Wege und Zeit.

Mit Sofort-Bonus nochmal Geld bei Medikamenten sparen
Interessant ist z.B. der Sofort-Bonus für rezeptpflichtige Arzneimittel der Europa Apotheek. Es geht ganz einfach, sich diesen Bonus zu sichern. Das Original-Rezept kann in einem selbst adressierten Briefumschlag, im Umschlag mit ausgedrucktem Frei-Etikett oder mit einem vorab bestellten Freiumschlag eingeschickt werden. Der Rezept-Bonus wird dann vom Rechnungsbetrag abgezogen. Abhängig vom Preis des Medikaments sind 2,50 bis 30 Euro Ersparnis pro Rezept möglich. Geliefert wird, meist innerhalb von 48 Stunden, versandkostenfrei durch einen Paketdienst. Immer dann, wenn Sie ein Medikament nicht sofort brauchen, ist das eine ideale Art, Geld zu sparen.

Auf Seriosität der Versandapotheke achten
Es wird empfohlen, ausschließlich in Internetapotheken der EU zu bestellen. Diese müssen europäische Richtlinien erfüllen, sodass der Verbraucherschutz und die Arzneimittelsicherheit gewährleistet sind. Es werden die gleichen Maßstäbe angesetzt wie bei einer klassischen Präsenzapotheke vor Ort. Das gibt ein höchstes Maß an Sicherheit. Seriöse Versandapotheken erkennt man z.B. an einem anerkannten und verbreiteten Vertrauenssiegel. Für deutsche Verbraucher ist dies z.B. das  Trusted Shops Gütesiegel. So können Sie sicher sein, dass Sie nach einem Medikamenteneinkauf in Kürze die georderte Ware erhalten.

Sparpotential bei regelmäßigen Anschlussrezepten besonders groß

Wer regelmäßig Medikamente nimmt und somit häufig Anschlussrezepte erhält, kann natürlich besonders viel sparen, wie z.B. bei Bluthochdruck, Diabetes etc.

About the author

BSF

Leave a Comment