Ratgeber

Tanken ist von 16 bis 22 Uhr am günstigsten – ADAC-Untersuchung

Tanken Kraftstoffpreise schwanken tagsüber ADAC billig
Written by BSF

Tankstellenbetreiber und Mineralölkonzerne passen mehrmals am Tag, teilweise alle paar Minuten die Preise an den Zapfsäulen an, – auch ohne, dass sich Ölpreise oder der Dollarkurs an den internationalen Märkten geändert haben. Der ADAC hat nunmehr die Schwankungen der Spritpreise untersucht,-  wann am Tag statistisch das Tanken am günstigsten ist. Ergebnis: von 16 bis 22 Uhr ist das Tanken teilweise 10 Cent pro Liter billiger als zu anderen Tageszeiten. Bei einem 60-Liter-Tank kommen so schnell 6 Euro Unterschied pro Tankfüllung zustande.

Tanken zwischen 16 Uhr und 22 Uhr ist billig

Die erste Preisspitze beginnt nach 12 Uhr und erreicht nach einem Anstieg von über zwei Cent um 13 Uhr ihren Höhepunkt. Gegen 15 Uhr sind die Preise wieder auf dem vorherigen Niveau und sinken weiter ab. Bei der zweiten, neuen Preisspitze geht die Kurve ab 17 Uhr um rund 1,5 Cent nach oben. Sie erreicht zwischen 17 und 18 Uhr ihr Maximum, danach sinkt der Preis wieder auf das vorherige günstige Niveau.

Die aktuelle Untersuchung hat ergeben, dass die günstigste Zeit zum Tanken zwischen 21 und 22 Uhr liegt. Für die Masse der Autofahrer alltagstauglicher und daher empfehlenswerter ist jedoch unverändert der Zeitkorridor zwischen 16 und 22 Uhr. Zwischen zwei und fünf Uhr morgens ist Tanken am teuersten – die Preise sind dann um mehr als zehn Cent höher als in der günstigsten Phase des Tages. Sparfüchse sollten neben dem Blick auf die Uhr auch den Vergleich der Preise zwischen einzelnen Tankstellenbetreibern nicht vergessen. Freie Tankstellen sind häufig preiswerter als Markentankstellen großer Ketten.

Tank-App vom ADAC

Der ADAC bietet eine Übersicht über die Spritpreise über eine Smartphone-App „ADAC Spritpreise“. Auch auf www.ADAC.de/tanken könne man die Preise einsehen.

Grafik: obs/ADAC-Grafik

About the author

BSF

Leave a Comment