Freiburg

Neuer Optiker SMARTEYES kommt nach Freiburg

smarteyes-freiburg-2017-optiker
Written by BSF

Freiburger Optiker dürften mit Spannung auf den 13.7.2017 warten, denn dann eröffnet in der Rathausgasse 46 um 10 Uhr eine neue Filiale von smarteyes, ein Ableger einer schwedischen Optikerkette, die mit günstigen all-inclusive-Preisen für alle Sehstärken bereits in Stuttgart, Trier, Kaiserslautern, Neunkirchen,Erfurt, Leipzig, Offenburg und Ludwigsburg erfolgreich Optiker-Geschäfte betreiben.

In Freiburg will man – wie auch an den anderen Standorten eine Auswahl von über 700 hochwertigen Brillen für Herren und Damen anbieten und dabei mit günstigen Pauschalpreisen, die Gläser, Brille, Sehtest und Beratung beinhalten, dauerhaft Kunden anlocken.

Smarteyes wurde 2006/2007 in Schweden gegründet, hat seinen Hauptsitz in Göteborg und beschäftigt mittlerweile rund 500 Mitarbeiter. Mit Freiburg wird in Deutschland die neunte Filiale eröffnet. In Schweden betreibt man bereits 62 Filialen, weitere 12 in Dänemark. Haupteigentümer des Unternehmens ist nach wie vor die Familie Andersson, die das Unternehmen auch gegründet hat. In Skandinavien kommt das Konzept so gut an, dass smarteyes zu den grössten Optikerketten dort gehört.

Mit Komplett-Preisen wie 149,- Euro für komplette Einstärkengläser und 299 Euro für Gleitsichtbrillen will man teure Überraschungen für Kunden verhindern. Das Deutschlandgeschäft wird zentral von Stuttgart aus geleitet, wo man in 2010 die erste deutsche Filiale eröffnet hat. Für das Deutschland-Geschäft zeichnet Joaquin Murillo Perez verantwortlich, der am Freiburger Eröffnungstag am 13.7. natürlich vor Ort sein wird.

 

Individuelle Brille innerhalb einer Woche bei Smarteyes

smarteyes will auch mit Geschwindigkeit punkten. Innerhalb von rund einer Woche soll im Regelfall jede individuell angefertigte Brille für den Kunden abholbereit sein.

smarteyes-brille-freiburg-optiker

Smarteyes-Brille aus der Non-Violence-Kollektion

 

Smarteyes unterstützt auch die Non-Violence-Kampagne

Die Optikerkette hat auch eine sogenannte Non-Violence-Kollektion auf den Markt gebracht, die in Kooperation mit einer gleichnamigen Schweizer Non-Profit-Organisation entstanden ist, die sich in der ganzen Welt dafür einsetzt, Konflikte auf friedliche Art zu lösen und dies jungen Menschen vermittelt. Fünf Euro von jeder verkauften Brille der Non-Violence-Kollektion spendet Smarteyes an die Schweizer Non-Violence-Organisation

 

Smarteyes sucht übrigens noch Personal zur Verstärkung: Stellenangebote Smarteyes Freiburg

 

(Fotos: (c)smarteyes)

About the author

BSF

Leave a Comment