Deutschland

Razzia bei grenzüberschreitenden Fernreisebussen – mehr als 100 unerlaubte Einreisen

fernbus-kontrolle-bundespolizei
Written by BSF

Die Bundespolizei führte vom 27.März bis 2.April 2017 einen bundesweiten Einsatz in Fernreisebussen durch, die aus dem Ausland nach Deutschland fahren. Ziel war es, Zahlenmaterial über die Dunkelziffer unerlaubter Beförderungen auf dem Landweg zu gewinnen.

Im Vorjahr 2016 wurden bei Kontrollen nach dem Zufallsprinzip bereits 5.933 unerlaubte Einreisen festgestellt.

146 unerlaubte Einreisen während der Razzia und gefälschte Pässe

In der Zeit der Kontrolle um den Monatswechsel herum wurden nun 3.181 Busse kontrolliert, in denen 87.282 Personen saßen. Darunter wurden nach ersten Ermittlungen 146 unerlaubt Einreisende festgestellt: Darunter: 17 somalische, 14 nigerianische, 13 albanische, 7 algerische und  7 ägyptische Staatsangehörige. Bei 54 Personen fehlte ein erforderliches Visum und 84 führten erst gar keinen Reisepass bei sich. Bei Schnellkontrollen wurden bereits 16 gefälschte Reisepässe und fünf gefälschte Visa festgestellt.

50 mussten zurück

50 der unerlaubt eingereisten wurden zurückgeschoben, bzw. zurückgewiesen. 37 hat man die Weiterreise genehmigt, z.T. mit Grenzübertrittsbescheinigungen. Weitere 18 Personen baten um Asyl und 37 wurden an Ausländerbehörden bzw. Jugendämter weitergeleitet. 4 der Aufgegriffenen wurden in Haft genommen.

133 waren zur Fahndung ausgeschrieben

Fernreisebusse scheinen auch gerne von Leuten genutzt zu werden, die zur Fahndung ausgeschrieben sind: 133 Fahndungsausschreibungen wurden festgestellt, davon wurden 26 offene Haftbefehle gleich vollstreckt, – für diese Reisenden war die Reise bei der Kontrolle dann zu Ende. So wurde z.B. bei der Kontrolle eines Fernbusses in Trier ein Schwede entdeckt, gegen den ein europäischer Haftbefehl wegen versuchter Tötung und Körperverletzung vorlag. Die Auslieferung nach Schweden ist geplant.

In Weil minderjährige Somalier

In Weil am Rhein wurden bei einer Kontrolle am 29.3.2017 in einem Flixbus auf der Route Mailand-Frankfurt sechs somalische Minderjährige (angabegemäß) aufgegriffen, die an das Jugendamt übergeben wurden.

(Foto: Bundespolizei)


300x250 Gutschein 10 EUR

About the author

BSF

Leave a Comment