Freiburg

Freiburg: In 2016 mehr Gäste in Hotels, die weniger lange bleiben

Hotel Freiburg 2016
Written by BSF

Freiburg kann auch für das Jahr 2016 wieder mit einem neuen Gästerekord aufwarten: Es gibt mehr Übernachtungsgäste, darunter weniger Ausländer, aber mehr Inländer. Im abgelaufenen Jahr 2016 kamen so viele Übernachtungsgäste wie noch nie zuvor nach Freiburg. Allerdings hat sich die durchschnittliche Verweildauer in Freiburg verkürzt. Insgesamt wurden in Freiburg 761.200 Gäste in Hotels, Gasthöfen, Pensionen, Campingplätzen und Jugendherberge gezählt, was 0,8% mehr als im Vorjahr sind.  Diese Gäste waren verantwortlich für 1,092 Millionen Übernachtungen alleine in Hotels. Pensionen, Campingplätze und Jugendherbergen vermeldeten einen Rückgang, der auf das Wetter zurückgeführt wird. Insgesamt verzeichnete Freiburg somit 1,438 Millionen Übernachtungen, rund 10.000 weniger als im Jahr 2015.

Inländeranteil geht hoch, Ausländeranteil geht runter

Der Anteil von Ausländern unter den Besuchern nahm um 2,1% ab, wofür internationale Krisen verantwortlich gemacht werden. Ein Trend, der auch bundesweit feststellbar war. Inländische Besucher machten diesen Rückgang jedoch wieder wett.

Hotels in Freiburg an der Kapazitätsgrenze

Der aus seinem Ruhestand zurückgeholte Bernd Dallmann, Geschäftsführer der Stadtmarketing-Tochter FWTM ist mit dem Ergebnis zufrieden, sieht kaum noch Wachstumsmöglichkeiten bei den Übernachtungszahlen, – die Kapazitätsgrenze bei den Hotels sei erreicht. In 2017 kommen durch Hotelneubauten rund 760 Zimmer in Freiburg hinzu, damit könnte etwas Entspannung eintreten. Zuletzt gab es immer mehr Tage und Wochenenden, wo Freiburg komplett ausgebucht war. Freiburg hat in Baden-Württemberg die höchste Bettenauslastung in der Hotellerie. Im Jahresschnitt seien die Betten in Freiburg zu 57,1% ausgelastet, im Vergleich dazu liegt z.B. Stuttgart bei 52,4%, Baden-Baden bei 48,9% und der Landesschnitt bei 43,6%. Freiburg liegt mit seiner Auslastung bundesweit auf Platz 3, – hinter Hamburg und München. Die Statistik erfasst allerdings nur die grösseren Anbieter.

 

Neue Hotels kommen nach Freiburg

Durch die hohe Auslastung wurden internationale Hotelketten auf den Standtort Freiburg aufmerksam und investierten. Neu eröffnet werden u.a. ein Hampton by Hilton, ein Wyndham Super 8-Hotel, ein Holiday Inn Express und ein Motel One. Das Hotel Rheingold in Bahnhofsnähe wird umgebaut und nach Umbau eine Kapazität von 150 Zimmern haben. Das Hotel am Stadtgarten werden ebenfalls erweitern.

Chinesen kommen seltener nach Freiburg

Am stärksten haben übrigens die Besuche aus China in Freiburg abgenommen: Im Vergleich zum Vorjahr gingen die Zahlen um 25,5% auf nur noch 11.496 Übernachtungen zurück. Das chinesische Generalkonsulat hatte nach dem Mord an der Studentin in Freiburg eine Reisewarnung ausgesprochen.

Die meisten Freiburg-Gäste kommen aus der Schweiz

Nach wie vor kommen die meisten Gäste in Freiburg aus der Schweiz (127.492 Übernachtungen), gefolgt von Frankreich (41.514 Übernachtungen) und Spanien (34.528 Übernachtungen). Gleich darauf folgen Großbritannien (32.659) und die USA (31.262), Arabische Golfstaaten(25.726), Russland (14.733) und Israel (14.035).

Freiburg-Buchungssystem wird angenommen

Das Freiburger Buchungssystem für Hotelzimmer und Ferienwohnungen, welches die Freiburger FWTM mit Freiburger Hotels ins Leben gerufen hat, wird gut angenommen, – auch ein Teil der neuen Hotels hat bereits die Teilnahme zugesagt. Unter www.Freiburg.de kann man online buchen. Für Kongressteilnehmer und grössere Gruppen ist das Freiburger Convention Bureau der FWTM zurständig, die z.B. für den Gewerkschaftstag der GEW einen Umsatz von 370.000 Euro in Freiburger Hotels verantwortet haben, was die Wichtigkeit von Kongressen und Veranstaltungen für Freiburg deutlich macht.

Großveranstaltungen kommen auch in 2017 nach Freiburg

Auch in 2017 werden einige Großveranstaltungen den Freiburger Hotels Freude bereiten:

  • Gebäude und Energie Technik Messe (GETEC) vom 17.2.-19.2.
  • 120.Ärztetag vom 23.5.-26.5. mit 1200 Teilnehmern
  • European Resuscitation Council Congress mit 1000 Teilnehmern
  • 125. Jubiläumskongress der IUFRO (Forest Research) mit 2000 Teilnehmern
  • 28.Gewerkschaftstag GEW mit 700 Teilnehmern

Darüber hinaus wird es zahlreiche Großveranstaltungen in der SICK-Arena geben

 

 

 

About the author

BSF

Leave a Comment