Freiburg-Umland

Drogen in der Unterhose – Marihuana in der Flüchtlingsunterkunft – Waldshut-Tiengen

Freiburg Polizei Kontrolle Nachrichten
Written by BSF

Waldshut-Tiengen: Der Sicherheitsdienst der Asylbewerberunterkunft in der Badstraße hat letzte Woche die Polizei gerufen, da es sowohl intensiv nach Marihuana riechen würde als auch laute Geräusche von den vermeintlichen Konsumenten kamen.
Mit Unterstützung des Zolls untersuchten die Polizisten das betroffene Zimmer und trafen dort mehrere Personen an, die augenscheinlich Drogen konsumiert hatten. Trotz offenem Fenster roch das gesamte Zimmer nach Marihuana. Bei einem 21 Jahre alten Gambier wurden sechs Portionen Marihuana in der Unterhose festgestellt, – ein 26-jähriger Gambier beherbergte in seiner Unterhose gar 14 Portionen Marihuana, die fein säuberlich in Alufolie abgepackt waren. Bei einer kurzen Durchsuchung des Zimmers wurden weitere Drogen nicht gefunden. Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wurden eingeleitet. Bei dem Älteren wurde wegen des Verdachts des Drogenhandels Haftbefehl erlassen.

About the author

BSF

Leave a Comment