Freiburg

Gesuchter Täter (Messerstecher aus der Kampffmeyerstr.) stellt sich bei der Polizei in Freiburg

Kampffmeyerstrasse Freiburg
Written by BSF

Der Fahndungsdruck durch die öffentliche Fahndung war wohl zu groß: Der vermeintliche Täter, ein 39-jähriger Georgier, der seinen 21-jährigen Neffen erstochen haben soll, hat sich in der Nacht zum heutigen Montag gegen 0:05 Uhr beim Polizeirevier Freiburg-Süd selbst gestellt. Er befindet sich aktuell dort in der Arrestzelle und wird im Laufe des Vormittags dem Haftrichter in Freiburg vorgeführt, wonach die Anordnung von Untersuchungshaft und die Verbringung in die Justizvollzugsanstalt (JVA) Freiburg zu erwarten ist.  Nach bisheriger Erkenntnis hatte er den in gleicher Wohnung in der Kampffmeyerstr. in Freiburg wohnenden Neffen mit einem Messerstich in den Oberkörper so schwer verletzt, dass dieser an den Verletzungen verstarb. Vorangegangen war ein lautstarker Streit, der Nachbarn zum Herbeirufen der Polizei veranlasst hatte. Bei Eintreffen der Polizei war der vermeintliche Täter bereits mit seinem schwarzen Nissan Micra flüchtig. Sowohl der 21-jährige wie auch sein Onkel stammen aus Georgien.

 

About the author

BSF

2 Comments

Leave a Comment