Deutschland

Nachfrage nach Schnelltests lässt Lidl Webshop zusammenbrechen

Lidl-schnelltest-
Written by BSF

Für kurze Zeit hatte LIDL im Onlineshop Corona-Schnelltests angeboten und beim Preis das Angebot des Konkurrenten ALDI noch einmal unterboten. Die Nachfrage war allerdings so groß, dass der Webshop unter dem Kundentraffic zusammenbrach und man die Seite vom Netz nehmen musste. Am Samstagmorgen (6.3.) war dann nur noch ein Hinweis sichtbar, dass die Webseite aktuell nicht erreichbar ist.

ALDI-Angebot in Minuten ausverkauft

Während Wettbewerber ALDI ein 5-er-Schnelltest Paket zu 24,99 € ab Samstagmorgen in seinen Filialen verkaufte und innerhalb von Minuten von Kunden derart überrannt wurde, dass die Schnelltests oft in 15-20 Minuten ausverkauft waren, bot der Discounter LIDL die Schnelltests erst einmal nur online und testweise zum Preis von 21,99 an. Die Nachfrage war allerdings so groß, dass die Webseite vom Netz genommen wurde. LIDL hatte bei seinem Angebot auf die Berechnung von Versandkosten verzichtet.

Bestände werden wieder aufgefüllt

Sowohl LIDL wie auch ALDI versprachen, Bestände möglichst schnell wieder aufzufüllen.

So hatte LIDL seinen Schnelltest online beworben – das Kundeninteresse war so gewaltig, dass der Vorrat schnell ausverkauft war.

Update 6.3., 10:59 Uhr: LIDL Shop geht wieder

Die Lidl-Techniker waren offensichtlich auch am Samstag fleissig und haben den Onlineshop wieder neu aufgesetzt und bieten auch wieder den Schnelltest zu 21,99 Euro an. Man darf gespannt sein, wie lange die Vorräte reichen.

Im Netz berichteten zuvor andere User, dass man den Schnelltest über LIDL APP noch kaufen konnte.

About the author

BSF

Leave a Comment