Deutschland

YouTube sperrt Corona-Schwurbler Ken Jebsen endgültig

youtube-logo-screenshot
Written by BSF

Die weltweit größte Videoplattform YouTube scheint den Corona-Schwurbler Ken Jebsen endgültig gesperrt zu haben. Jebsen hatte immer wieder wilde Verschwörungstheorien rund um Corona verbreitet, für die man in anderen Ländern vermutlich bereits in eine Art Landeskrankenhaus eingewiesen worden wäre.

Nun hat YouTube Jebsens Kanal auf YouTube, den er unter “KenFM” betrieben hatte, endgültig gesperrt. Jebsen hätte mehrfach gegen die Richtlinien von YouTube verstoßen.

Ken Jebsen wurde bereits 2011 bei rbb entlassen

Ken Jebsen, der mit bürgerlichem Namen eigentlich Kayvan Soufi Siavash heißt, wurde bereits 2011 vom Radiosender rbb entlassen und hat sich danach mit der Verbreitung selbst hergestellter Videos beschäftigt. Die Inhalte seiner Videos gehen von Verschwörungstheorien zu den Terroranschlägen vom 11.September 2001 bis hin zur aktuellen Covid-19-Pandemie.

Jebsen bestritt den Holocaust und bestritt, dass er ihn bestritten hatte

Ken Jebsen bestitt nach Berichten des Tagesspiegels in einer Email den Holocaust. Dieser sei als PR erfunden worden und wurde von Goebbels in Kampagnen umgesetzt. Jebsen selbst wies die Vorwürfe zurück, weil er nur zitiert habe.

Corona-Schutzmaßnahmen seien Gehorsamsexperiment

Die Corona-Schutzmaßnahmen in Deutschland seien laut Jebsen ein Gehorsamsexperiment…. Das Ehepaar Bill und Melinda Gates würden nun über Lockdown und das Tragen von Masken entscheiden. In diversen Faktenchecks wurden zahlreiche seiner Videos als Aneinanderkettung von Fehlern und Verdrehungen entlarvt.

Auch heute noch finden sich in YouTube zahlreiche Videos mit Ken Jebsen. Sein eigener Kanal wurde von YouTube jedoch gesperrt.

About the author

BSF

Leave a Comment