Freiburg

Coronavirus – nun doch: Erste Fälle von Corona in Freiburg

Coronavirus Corona Atemschutz
Written by BSF

Im Laufe des Tages war es schon über inoffizielle Kanäle durchgesickert, am Abend wurde es auch von der Landesregierung bestätigt: Die ersten am Coronavirus Erkrankten sind nunmehr auch in Freiburg im Breisgau festgestellt worden. Zwei Frauen und ein Mann aus dem Großraum Freiburg wurden positiv getestet. Sie waren als Geschäftsreisende vor wenigen Tagen (19.2.-21.2.2020) in München und dürften sich dort bei einem anderen Teilnehmer des Meetings angesteckt haben.

Betrieb in Freiburg schloss vorsichtshalber

Für Aufsehen hatte vorher die Firmenschließung eines Betriebs (Thermo Fisher) im Freiburger Gewerbegebiet Haid gesorgt, der alle Mitarbeiter gebeten hatte, zuhause zu bleiben, um sich nicht einem besonderen Risiko auszusetzen. Eine angeblich infizierte Person, die mit Firmenangehörigen Kontakt hatte, hätte den Virus übertragen. Man wollte auch nur die Chance weiterer potentieller Übertragungen ausschließen. Wie schnell eine Übertragung gehen kann, bewiesen am Abend die infizierten Teilnehmer eines geschäftlichen Treffens.

8 Infizierte in Baden-Württemberg

Per Stand Donnerstagabend (27.2.2020) gibt es damit acht am Coronavirus Erkrankte. Neben dem 25-jährigen Mann aus Göppingen auch ein Oberarzt aus Tübingen. Daneben eine 24 Jahre alte Frau, den „Göppinger“ nach Mailand begleitet hatte, wo vermutlich eine Infizierung erfolgte. Ein 32 alter Mann aus dem Landkreis war auch zuvor in Italien – unabhängig von den anderen Personen.

Hinweise der Stadt Freiburg zum Thema Corona-Virus

Die Stadt Freiburg hatte bereits die letzten Tage einige Hinweise zu Verhaltensweisen bei Verdacht, bzw. Diagnose „Coronavirus“ veröffentlicht. Diese erreicht man hier:

Stadt Freiburg Coronavirus

About the author

BSF

Leave a Comment