Freiburg

Fahrgast will erste Klasse ohne Ticket fahren und schlägt Polizisten vors Kinn

freiburg-bahnhof-schild
Written by BSF

Am gestrigen Montagabend (2.9.2019) kontrollierte eine Zugbegleiterin in einem Fernzug Richtung Freiburg einen 23-jährigen Fahrgast. Der in der ersten Klasse sitzende junge Mann reagierte aggressiv und drohte mit Gewalt, sodass sie die Kontrolle unterbrach und die Bundespolizei im nächsten Bahnhof informierte. Dort wurde der junge Mann aus Gambia von Bundespolizisten aufgegriffen. Bei dem Versuch der Identitätsfeststellung wurde er aggressiv und wurde – auch zur Eigensicherung – durchsucht. Aus dem Griff eines Polizisten löste er sich und schlug einen Polizisten ans Kinn. Der Polizisten verletzte sich auch leicht an der Schulter. Ein weiterer Polizist wurde am Daumen verletzt. Der 23-jährige Gambier wies keine Verletzungen auf.

Ein Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung, Nötigung, Widerstand und Erschleichen von Leistungen (Schwarzfahren) wurde eingeleitet.

About the author

BSF

Leave a Comment