Freiburg

Sägt die SPD jetzt mit Sigmar Gabriel auch noch ihren beliebtesten Politiker ab?

Written by BSF

Sigmar Gabriel, der amtierende Außenminister wurde Ende letzter Woche von den Medien informiert, dass sein Amt zukünftig durch Martin Schulz wahrgenommen wird. Mit ihm selber soll vorher keiner aus der SPD-Führung darüber gesprochen haben. Mit Recht hat er dies als unglückliche Kommunikation empfunden, die suboptimaler kaum hätte stattfinden können.

Er hatte Ende letzter Woche der Funke Mediengruppe daraufhin mitgeteilt, dass seine Tochter das begrüsst, da er dann mehr Zeit für sie habe. Er habe witzig sein wollen, verlautete heute, als er dies in ein Zitat seiner Tochter :

Papa, jetzt hast du doch mehr Zeit mit uns. Das ist doch besser als mit dem Mann mit den Haaren im Gesicht

verpackte. Im Nachhinein bedauere er dies. Er bedauere, seine Tochter involviert zu haben. Es war sein Versuch, mit Humor über die Situation hinwegzukommen.

Nach öffentlicher Kritik am forschen Auftreten von Martin Schulz, der das Außenministeramt für sich proklamierte, trat Schulz am Freitag noch von diesem noch gar nicht angetretenen Amt zurück.

Sigmar Gabriel beliebtester Politiker in Deutschland

Glaubt man einer durch die Tagesschau veröffentlichten Statistik, ist Sigmar Gabriel Anfang Februar der beliebteste Politiker in Deutschland. Mehr als doppelt so beliebt wie Martin Schulz und um Längen beliebter als Andrea Nahles:

tagesschau-sigmar-gabriel-beliebt

Diese Grafik zeigte die Tagesschau – Danach ist Sigmar Gabriel der beliebteste Politiker in Deutschland

 

Will die SPD Gabriel nun absägen?

Die SPD hat sich bis heute nicht dazu geäußert, wer denn nun das Außenministeramt wahrnehmen solle – jetzt, wo Martin Schulz es doch nicht wahrnimmt. Schulz, der in den Medien auch „der Ikarus aus Würselen“ genannt wird, hat nach seinem geplanten Rücktritt vom SPD Parteivorsitz kein besonderes Amt mehr, er wäre nur noch einfacher Bundestagsabgeordneter, der einmal probiert hatte, Bundeskanzler zu werden und einmal probiert hatte, Außenminister zu werden. Beides ist gescheitert.

Ralf Stegner, immerhin stellvertretender SPD-Vorsitzender, sprach in einem Interview am Wochenende bereits davon, dass Sigmar Gabriel ein guter Außenminister war, was aufgrund des gewählten Vergangenheitstempus darauf hindeutet, dass er diese Periode für abgeschlossen hält. Man darf gespannt sein, ob die SPD nunmehr ihr nach den Umfragen bestes Pferd im Stall auch auf ein Abstellgleis stellt.

About the author

BSF

Leave a Comment