Deutschland

Herrenberg: Busfahrer verprügelt, weil er auf Maskenpflicht hinwies

coronavirus-maske-busfahrer
Written by BSF

In Herrenberg im Schwarzwald musste ein Busfahrer die Erfahrung machen, dass einige Fahrgäste das Tragen einer Maske renitent ablehnen. Am vergangenen Samstag (16.5.2020) gegen 17:15 Uhr kam es am Busbahnhof in Herrenberg zu unschönen Szenen: Der Busfahrer ermahnte zwei Fahrgäste, eine Maske zu tragen, da dies im ÖPNV vorgeschrieben sei. Der Fahrer verwies die Fahrgäste, die keine Maske tragen wollten, aus dem Bus, was dazu führte, dass diese auf den Fahrer einschlugen, was zu erheblichen Gesichtsverletzungen des Fahrers führte.

In Baden-Württemberg ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes im öffentlichen Personennahverkehr behördlich vorgeschrieben.

Täter flüchteten

Die unmaskierten Täter flüchteten in Richtung Bahnhofsgaststätte und werden als ca. 25 Jahre alt und mit osteuropäischem Erscheinungsbild beschrieben.

Täter 1 hatte blonde, kurze Haare und trug ein weißes T-Shirt und eine blaue Jeanshose.

Täter 2 war komplett schwarz gekleidet mit T-Shirt und Jogginghose

Der Fahrer wurde durch einen angeforderten Rettungswagen medizinisch versorgt. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei blieb bislang erfolglos. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Herrenberg zu melden: Tel. 07032-27080

Symbolbild: cc0 pixabay

About the author

BSF

Leave a Comment