Freiburg

Syrer möchte mit Beil Schwarzfahrt im ICE nach Freiburg erreichen

ice-bahn-bundesbahn-handtaschendiebstahl-pixabay
Written by BSF

Wie die Polizei erst jetzt mitteilte, hat am 9.Oktober ein Schwarzfahrer von Mannheim aus versucht, per ICE über Karlsruhe nach Freiburg zu gelangen. Das wäre alleine genommen noch nicht so ungewöhnlich, wenn der ohne Ticket reisende 21-jährige Fahrgast aus Syrien nicht bei einer Kontrolle den Zugbegleiter bedroht hätte. Er würde alle umbringen, wenn man ihn nicht bis Freiburg weiterreisen ließe, war seine Botschaft. Später sollte die Polizei bei der Durchsuchung ein Beil bei ihm finden.

Bundespolizei greift in Karlruhe zu

Die Bundespolizei wollte allerdings bei diesem „Wünsch Dir was“-Spiel nicht mitmachen und nahm den Fahrgast in Karlsruhe in Gewahrsam. Der junge Mann, der sich nicht ausweisen konnte, wurde dort zur Wache verbracht. Ein Abgleich der Fingerabdrücke ergab, dass der 21-jährige schon mehrfach wegen Gewaltdelikten auffällig geworden war. Bei der Durchsuchung fand die Bundespolizei ein mitgeführtes Hackebeil.

Polizei braucht noch Zeugen:

Die Bundespolizei bittet etwaige Zeugen aus dem Zug, die sich noch nicht bei der Bundespolizei gemeldet haben, dies nachzuholen: Tel. 0721 /120160

About the author

BSF

Leave a Comment