Deal of the Day

Bund verkauft Goldmünzen unter Schmelzwert

2019-speyer-goldmuenzen-vfs
Written by BSF

Das hat man selten: Aktuell verkauft die Bundesrepublik Deutschland demnächst erscheinende Goldmünzen UNTER dem aktuellen Schmelzwert. Das bedeutet, dass man Münzen unter dem Edelmetallwert vom Staat kaufen kann, die man praktisch sofort wieder mit Gewinn verkaufen könnte.

Um welche Goldmünze geht es?

Es geht um eine offizielle Goldmünze der Bundesrepublik Deutschland mit dem Nennwert von 100 Euro und dem Gewicht von 15,55 Gramm (1/2 Unze). Die Feinheit des Goldes in der Münze beträgt 999,9/1000, – sie besteht also aus reinem Feingold. Das Motiv der Goldmünze ist der Dom zu Speyer.

Was ist das Gold in der Münze wert?

Geht man nach dem aktuellen Goldwert der Münze, so betrug dieser am 30.8.2019 abends ca. 690 Euro, da eine GANZE Unze mit über 1380 Euro pro Unze notierte, siehe: aktueller Goldpreis und in der 100-Euro-Goldmünze Speyer halb so viel Gold enthalten ist. Dieser Goldpreis war die letzten Tage so noch etwas höher, könnte natürlich auch nach unten korrigieren.

Üblicherweise werden solche Münzen zum Goldpreis plus einem kleinen Aufschlag gehandelt, wie man sie auch in Ebay üblicherweise verkaufen kann.

Was kostet die Münze beim Bund?

Während der Edelmetallwert schon über 690 Euro liegt, verkauft der Bund die Münze aber zu nur 626,98 Euro, mithin rund 60 Euro unter dem Edelmetallwert. Genau genommen müsste man zum Einkaufspreis noch 7,04 Euro Versandkosten hinzurechnen, sodass der Einkaufspreis incl. Versand 634,04€ beträgt, mithin immer noch deutlich unter einem möglichen Verkaufspreis.

Warum macht der Bund das?

Der Bund hat vor Jahren einmal festgelegt, dass er vor der Ausgabe solcher Münzen (was 1x im Jahr stattfindet) das Gold dazu einkauft und dann einen Verkaufspreis bildet, der sich aus Einkaufspreis des Goldes plus 50 Euro zusammen setzt. Der Bund hat hier aber im konkreten Fall das Gold eingekauft, als der Goldpreis noch viel niedriger war und dann den Preis festgesetzt. Stoisch wird dann daran festgehalten, obwohl der Bund natürlich viel mehr Geld verdienen könnte, wenn er die Münzen gleich wieder in den Schmelzofen wirft und gar nicht erst verkauft. Das wäre aber schädlich für den Sammlermarkt, ist man sich bei den Verantwortlichen sicher und hält an dem einmal beschlossenen Abgabepreis fest. Der nunmehr den Käufern einen schönen Gewinn ermöglicht.

Wo und wann kann man diese Goldmünzen Speyer kaufen?

Die vom Staat mit der Münzausgabe beauftragte Institution ist die Versandstelle für Sammlermünzen in Weiden in der Oberpfalz. Dort kann man die Münzen via Internet bestellen:

100-Euro-Goldmünze „Dom zu Speyer“ Erstausgabe

Eine Selbstabholung ist dort nicht vorgesehen, sodass wie o.a. 7,04 € Versand hinzukommen (für eine Münze). Etwas irritierend sind die Versandkostenangaben auf der Webseite, die den Eindruck erwecken, auch eine Münze würde per Wertekurier für über 50 Euro Kosten versandt. Dies ist aber falsch, wie die Versandstelle auf Anfrage schriftlich bestätigte. Tatsächlich fallen nur 7,04 für die erste Münze an und für jede weitere 6,09€.

Wieviele Münzen kann man bestellen?

Die Münze hat eine Auflage von maximal 175.000 Stück und wird von Sammlern und Händlern rege bestellt. Bei Sammlern will man Bestellungen mit maximal 10 Stück entgegen nehmen. Zeichnet sich allerdings ab, dass mehr Bestellungen eingehen, als es Münzen gibt, wird man repartieren, d.h. zuteilen. Allerdings besteht der Ehrgeiz, jedem bestellenden Privatkunden mindestens eine Goldmünze zukommen zu lassen. Aber Achtung: Die Bestellfrist läuft längstens bis zum 12.September 2019. Wer bis dahin nicht bestellt hat, wird voraussichtlich leer ausgehen. Die Münzen sollen dann ab Anfang Oktober zum Versand kommen.

Restrisiko Goldpreis

Natürlich hat man bei einem Kauf das Restrisiko, dass nach der Kaufentscheidung der Goldpreis am Markt auch wieder fallen könnte, sodass man bei einem späteren Wiederverkauf weniger als den Einkaufspreis erhält. Das gilt aber unter Edelmetallanalysten für einen 30-Tageszeitraum als extrem unwahrscheinlich. Zwar können Edelmetallpreise schwanken und damit auch fallen, aber ein Abfallen unter den Einkaufspreis gilt als extrem unwahrscheinlich, weil das Umfeld, Niedrigzinsen und globale politische Unsicherheiten sich voraussichtlich auch die nächsten 30 Tage nicht ändern werden.

Aktuell werden z.B. auf dem Marktplatz Ebay alle 100-Euro-Goldmünzen Deutschland für Preise deutlich oberhalb des Einkaufspreises der aktuellen Goldmünze gehandelt.

About the author

BSF

Leave a Comment