Freiburg

Freiburg: Algerischer Dieb mit gefälschten Ausweisen im Bahnhof aufgegriffen

fingerabdruck
Written by BSF

Am Samstag (23.3.2019) griff die Bundespolizei am Hauptbahnhof Freiburg einen algerischen Dieb auf, der bei der Einreise mit einem Fernbus zunächst eine gefälschte französische Identitätskarte vorwies. Bei der Suche in der Brieftasche des Mannes stellte sich heraus, dass der 28-jährige auch noch eine slowenische gefälschte Identitätskarte bei sich trug.

Fingerabdrücke verrieten wahre Identität

Ein Fingerabdruckvergleich ergab jedoch, dass es sich um einen algerischen Staatsangehörigen handelt. Der Algerier wurde auch zweimal zur Aufenthaltsermittlung (wegen Diebstahls) ausgeschrieben. Die Dokumente wurden sichergestellt und entsprechende Verfahren eingeleitet. Ob dem Algerier die geforderte Sicherheitsleistung von 100 Euro imponiert hat und ihn dies von weiteren Straftaten abhält, ist nicht bekannt. Er wurde an die zuständige Ausländerbehörde weitergeleitet.

About the author

BSF

Leave a Comment