Luftgewehrschüsse auf Bus in Freiburg
Freiburg

Freiburg-Haslach: Mit Gewehr oder Pistole auf Bus geschossen

Ein junger Mann im Freiburger Stadtteil Haslach hat offenbar den öffentlichen Raum mit einer Kirmes-Schießbude verwechselt und gleich dreimal aus einem Luftgewehr oder einer Pistole geschossen: In den Abendstunden des 12.12.2016 gegen 19.55 Uhr traf er mindestens einmal einen öffentlichen Linienbus in die Verglasung auf der Fahrerseite. Fahrgäste machten die Busfahrerin darauf aufmerksam. Das  Projektil konnte die Scheibe jedoch nicht durchdringen, nur beschädigen.

Der Mann entfernte sich nach der Schußabgabe aus dem Bereich Uffhauser Straße/Belchenstraße und lief Richtung Markgrafenstraße. Sofort alarmierte Polizeikräfte des Polizeireviers Freiburg-Süd, der Verkehrspolizei und der Bereitschaftspolizei konnten im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung den Täter bislang jedoch nicht aufgreifen.

Zeugen beschrieben den Schützen wie folgt: ca. 18 Jahre alte männliche Person von kleinem Wuchs: ca. 160cm groß. Er trug zur Tatzeit eine schwarze Kappe, hellblaue Jeans und eine schwarze/blaue Jacke mit auffälligem weißem Streifen.

Zeugen, Hinweisgeber, Nachbarn oder Eltern werden gebeten, etwaige Hinweise bei der Polizei abzugeben: Polizei Freiburg-Süd: 0761-8824421 oder Freiburg-Haslach: Tel 0761-120560

 

 

BSF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.